Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen am 23. März 2015
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen am 23. März 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 23.03.2015
Warnstreik, 96 Trainerdebatte und historische Bücher: Das sind Themen, die am Montag in Hannover wichtig sind.
Warnstreik, 96 Trainerdebatte und historische Bücher: Das sind Themen, die am Montag in Hannover wichtig sind. Quelle: Montage
Anzeige

++ 11 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

Wir verabschieden uns an dieser Stelle aus unserem Newsticker und wünschen allen Lesern einen erfolgreichen Tag. Natürlich halten wir Sie auch weiterhin hier auf HAZ.de auf dem Laufenden über alle Nachrichten aus Hannover, Niedersachsen und der Welt.

++ 10.58 Uhr: Mit Nougat gegen Mäuse

Zum Abschluss unseres heutigen Tickers eine (teilweise) süße Nachricht: Niedersachsens Bauern haben mit der Rübenaussaat begonnen – und müssen jetzt die Mäuse mit allen Mitteln von den Äckern fernhalten. Die Landwirte fütterten die Nager zur Ablenkung am Feldrand mit gerösteter Gerste mit Nuss-Nougat-Creme, Weizen, Kakaopulver oder Speiseöl, teilte der Landesbauernverband heute mit. Für die Nager seien die sogenannten Rübenpillen ein Leckerbissen. Einige Bauern stellen auch Landeplätze für Greifvögel auf, um ihre Saat zu schützen.

++ 10.52 Uhr: Ausstellung im Haus der Region

Angefangen hat er als Sprayer, heute zeichnet Welf Schiefer filigran. Vor allem Menschen, Tiere und kuriose Mischwesen. Die zerbrechlichen und grotesken Figuren stellt er mit feinem Strich dar, fein schraffiert, mit kritischem und gleichzeitig liebevoll-ironischem Blick und oft karikatural zugespitzt. Die Ausstellung im Haus der Region (Hildesheimer Straße 18) ist heute bis 17 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.

++ 10.39 Uhr: Interaktiver Fritz-Haarmann-Krimi: Stimmen Sie ab!

Schreiben Sie ein Stück Stadtgeschichte mit: Die HAZ präsentiert den ersten interaktiven Hannover-Krimi. Hier lesen Sie das komplette erste Kapitel aus dem entstehenden Roman der Autoren Ulrike Gerold und Wolfram Hänel. Und Sie, liebe Leser, können die weitere Handlung mitgestalten. Im neuen Krimi „Haarmanns Kopf“ beschäftigt sich Kommissar Tabori mit dem Haupt des Serienmörders, das als Medizinpräparat über Jahre in der Göttinger Rechtsmedizin lag. Im Frühsommer 2014 soll es eingeäschert worden sein. Nun taucht der angebliche Kopf plötzlich in der hannoverschen Innenstadt auf. Noch unklar ist, was es mit dem Kopf auf sich hat. Hier lesen Sie alle Infos, wie Sie über den Verlauf der Geschichte abstimmen können.

++ 10.31 Uhr: Wohin wechselt Stindl?

Er unterstrich mit seinem Doppelpack eine erneut starke Leistung: 96-Kapitän Lars Stindl hat gegen Borussia Dortmund erneut seine große Qualität unter Beweis gestellt. Das macht den Offensivkünstler attraktiver als je zuvor: Laut "Kicker"-Informationen ist er sich mit Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen einig – und wird sich womöglich in dieser Woche für einen der beiden Vereine entscheiden.

++ 10.24 Uhr: Johannes-Passion in Herrenhausen

Die Kantorei Herrenhausen und die Hannoversche Hofkapelle haben gestern Abend Bachs Johannes-Passion als modernes Musiktheater in der Herrenhäuser Kirche inszeniert. Weitere Veranstaltungstermine sind der 28. und 29. März sowie der 2. und 3. April.

Die Bilder zur Johannes Passion als Oper in der Herrenhäuser Kirche.

++ 10.16 Uhr: Eine Nacht bei der Feuerwehr Hannover

Im Juli 2014 hat die Berufsfeuerwehr Hannover die neue Feuer- und Rettungswache 1 am Weidendamm in Betrieb genommen. Drei Wachabteilungen mit etwa 100 Feuerwehrleuten arbeiten dort im Schichtbetrieb im Brand- und Rettungsdienst. Die HAZ hat die Feuerwehrleute der neuen Wache am Wochenende eine Nacht lang begleitet. Hier geht es zum Bericht unseres Reporters Jörn Kießler. 

++ 10.07 Uhr: HAZ-Tipp: “Bilderbuch”-Konzert in der Faust

Mit ihrem psychedelischen Elektro-Pop gingen Bilderbuch schon mit den Beatsteaks auf Tour. Die Wiener perfektionieren auf ihrem neuen Album “Schick Schock” das Spiel mit Popzitaten, Achtziger-Synthesizern und Wiener Schmäh. Im vergangenen Jahr ging die Band mit den Beatsteaks auf Deutschland-Tour – und spielte sich mit dem mächtig groovenden Liebessong „Maschin“ in die Top 5 der iTunes-Charts. Jetzt sind die Wiener nun selbst als Hauptband auf Tour. Heute Abend treten die vier Jungs um 20 Uhr in der Faust, 60er-Jahre Halle, Zur Bettfedernfabrik 3, auf. Bilder des Konzerts gibt es natürlich auf HAZ.de

++ 9.59 Uhr: 2.000 historische Bücher für Hannover

Die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek wird um eine Büchersammlung erweitert. Um die Derneburger Bibliothek des hannoverschen Staatsministers Ernst Friedrich Herbert Graf von Münster (1766-1839) und deren historischen Bestand zu erhalten, geht sie in den Besitz der Leibniz Bibliothek über, teilte ein Sprecher in Hannover mit. Die Bibliothek umfasst mehr als 900 historische Titel in etwa 2000 Bänden. Die Übernahme wird heute mit einem Festakt begangen. Bundesweit gelte die Derneburger Bibliothek als eine der wenigen erhaltenen adeligen Privat- und Gelehrtenbibliotheken jener Zeit. Die Sammlung besteht hauptsächlich aus juristischer und historischer Literatur.

++ 9.48 Uhr:  Braucht Hannover mehr Hochhäuser?

Mieten und Immobilienpreise in Hannover steigen, zugleich suchen immer mehr Menschen Wohnungen. „Der Bedarf wächst, wir brauchen jetzt eine Kraftanstrengung“, fordert Bürgermeister Thomas Hermann. Sein Vorschlag: Hannover müsse darüber nachdenken, höher zu bauen, um mehr Wohnungen auf gleicher Fläche unterzubringen.

++ 9.37 Uhr:  Update zum Üstra-Streik: In eigener Sache

Ein Hinweis in eigener Sache: Zahlreiche Üstra-Kunden suchen derzeit nach Infos über den Streik und landen via Google bei unserer Berichterstattung auf HAZ.de – unter anderem auf einem älteren Artikel, der den Üstra-Streik von 2014 behandelt. Da es deshalb zu Verwirrung gekommen ist: Der Üstra-Streik findet am Montag statt! Dienstag und Mittwoch fahren die Busse wieder planmäßig. Weitere Infos gibt es hier.

++ 9.20 Uhr:  Stadt informiert über Sanierung von weiteren Straßen

Im Stadtbezirk Nord werden bald zwei weitere Straßen im Rahmen des Programms „Grunderneuerung im Bestand“ saniert: Auf dem Loh und Rehagen. Nähere Informationen dazu wird die Verwaltung in der heutigen Sitzung des Bezirksrats Nord geben. Die Sitzung beginnt um 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum Nordstadt in der Bürgerschule, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2. Zu Beginn haben Bürger Gelegenheit, Fragen zu Problemen im Stadtbezirk zu stellen oder Anregungen zu geben.

++ 9.16 Uhr:  Sorge um Tuberkulose-Welle in Hannover

Die Region Hannover rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Tuberkulose-Fälle in diesem Jahr. Während es in den Vorjahren 60 bis 70 Neuerkrankungen gegeben habe, seien im Januar und Februar 2015 bereits 22 Fälle registriert worden, in denen sich Menschen mit der tödlichen Krankheit infiziert hätten.

++ 8.59 Uhr:  Kritk am Umgang mit Wölfen in Niedersachsen

Die Landesregierung gerät für ihren Umgang mit Wölfen immer mehr in die Kritik. Nach den deutlichen Worten der Opposition in der vergangenen Woche im Landtag fordert ein Wolfsexperte aus Bayern nun das Land Niedersachsen auf, seine Vorgehensweise komplett neu auszurichten. Die Behörden hätten viel zu lange Zeit nicht auf die Übergriffe der Raubtiere auf Schafe reagiert und die Bevölkerung schlecht informiert, heißt es.

++ 8.46 Uhr:  Update: Jeder fünfte Bus fällt aus

Der Warnstreik von Busfahrern hat erhebliche Auswirkungen auf den Busverkehr in Hannover und Umland. Knapp 20 Prozent der Fahrten sind ausgefallen, sagte Üstra-Sprecher Udo Iwannek eben gegenüber der HAZ. Von der Gewerkschaft Verdi hieß es vor wenigen Minuten: "Die Streikbereitschaft ist hoch." Fahrgäste müssen den ganzen Tag mit Behinderungen rechnen – "der Streik geht wohl bis Betriebsschluss", so Iwannek. Am Dienstag sollen die Busse wieder alle planmäßig fahren. Hier finden Sie mehr zum Streik bei der Üstra.

++ 8.37 Uhr:  Haltestelle Holthusenstraße verlegt

Wegen Bauarbeiten wird die Haltestelle Holthusenstraße auf den Linien 123, 128 und 134 in Fahrtrichtung Nordring bzw. Misburger Straße ab heute bis Freitag verlegt. Die Ersatzhaltestelle befindet sich nach Üstra-Angaben etwa 50 Meter hinter die Einmündung Holthusenstraße.

++ 8.24 Uhr: Siebenjähriger sexuell belästigt - Polizei sucht Zeugen

Auch drei Tage nach dem Übergriff auf einen Siebenjährigen in Sehnde sucht die Polizei weiter nach Hinweise auf den Täter. Der etwa 50 Jahre alte Mann hatten den Jungen in Ilten am Freitag in Sehnde sexuell belästigt. Wie die Polizei berichtete, forderte der etwa 50 Jahre alter Mann den Jungen auf, seine Hose herunterzulassen. Der Siebenjährige weigerte sich, daraufhin hielt der Mann ihn fest und öffnete die Hose des Jungen leicht. Zu sexuellen Handlungen kam es nicht. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0511) 109-5555 entgegen.

++ 8.10 Uhr: Talanx präsentiert Bilanz für 2014

Der Versicherungskonzern Talanx hat 2014 trotz der Probleme im deutschen Markt mehr verdient. Der Gewinn zog dank eines starken Ergebnisses der Tochter Hannover Rück und eines gut laufenden Geschäfts im Ausland um 5 Prozent auf 769 Millionen Euro an, wie der Konkurrent der Allianz und Munich Re am Montag in Hannover mitteilte. In Deutschland rutschte der Konzern im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden vor allem wegen der Vorkehrungen auf die anhaltend niedrigen Zinsen in die roten Zahlen. Die Dividende des Unternehmens, das unter anderem mit den Marken HDI, HDI-Gerling, PB Versicherungen und Targo Versicherungen aktiv ist, soll um fünf Cent auf 1,25 Euro je Aktie steigen.

++ 7.55 Uhr: Räuber überfallen Lkw-Fahrer an der A2

Drei Männer haben einen Lastwagenfahrer an einer Raststätte auf der Autobahn 2 bei Wendeburg (Landkreis Peine) überfallen und ausgeraubt. Die Täter schlugen in der Nacht zum Montag die Scheibe auf der Beifahrerseite des Lastwagens mit einem Hammer ein, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei Braunschweig sagte. Dann griffen sie den Fahrer, der in der Kabine geschlafen hatte, mit Pfefferspray an und setzten ihn so außer Gefecht. Sie stahlen 2400 Euro aus der Kabine und einige Dokumente. Danach flüchteten sie.

++ 7.48 Uhr: Wo geht’s jetzt lang, Herr Korkut?

Er hat das „Vertrauen aller Beteiligten“: Mit diesen Worten hat sich die Vereinsführung von Hannover 96 gestern Nachmittag für den Verbleib von Trainer Tayfun Korkut ausgesprochen. Das verschafft dem Coach immerhin ein bisschen Luft bis zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt am 4. April. Doch was will Korkut tun, um das Ruder herumzureißen? Diese Frage wird er sich von Fans und Vereinsverantwortlichen gefallen lassen müssen. Was meinen Sie: War die Entscheidung von 96 die richtige Entscheidung? Machen Sie mit bei unserer Leserumfrage.

++ 7.31 Uhr: Weitere Linie vom Üstra-Streik betroffen

Noch eine Info der Üstra zum heutigen Warnstreik der Gewerkschaft Verdi: Auch auf der Bus-Linie 135 kommt es zu Einschränkungen. Dafür fahren nach Üstra-Angaben die Linien 390, 610 und 611 planmäßig. Alle aktuellen Infos finden Sie hier.

++ 7.21 Uhr: Zwei Spielotheken nach Feuer gesperrt

Nach einem Feuer bleiben zwei Spielotheken am Marstall vorerst gesperrt. Am Sonntagabend war in einem Lichtschacht ein Schwelbrand ausgebrochen und hatte zwei Spielotheken und eine Tiefgarage in Rauch gehüllt. Verletzt wurde niemand. Warum es in dem Schacht brannte, war zunächst unklar. Durch ein gekipptes Fenster drang der Rauch in die Lüftungsanlage und wurde darüber in den Kellerräumen verteilt. Wegen der hohen Kohlenmonoxidbelastung wurden die Spielotheken, die im Keller des Hauses liegen, vorläufig gesperrt.

++ 7.14 Uhr: Keine Stadtbahn-Infoanzeigen auf der Vahrenwalder Straße

Aufgrund von Sanierungsmaßnahmen stehen laut Üstra die digitalen Zugzielanzeiger an vier Haltestellen auf der Vahrenwalder Straße ab heute für etwa vier Wochen nur eingeschränkt zur Verfügung. An den Haltestellen Vahrenwalder Platz (stadtauswärts), Dragonerstraße (beide Richtungen), Niedersachsenring (stadteinwärts) und Büttnerstraße (stadtauswärts) müssen die Masten samt Anzeigen vorübergehend demontiert werden. Die Informationen über Lautsprecher sind von nicht betroffen.

++ 6.58 Uhr: Pegida demonstriert auf dem Georgsplatz

Die Mitglieder der islamfeindlichen Bewegung Pegida Hannover haben einen Ausweichort für ihre regelmäßigen Demonstrationen gefunden. Um sich von den ehemaligen Mitgliedern der Gruppierung, die sich kürzlich von Pegida abgespalten hatten, zu unterscheiden, demonstrieren sie heute nicht wie bislang auf dem Opernplatz, sondern auf dem Georgsplatz. Von dort wollen sie ab 19 Uhr zu einem kurzen Spaziergang durch die Stadt aufbrechen. Mehr dazu lesen Sie hier.

++ 6.38 Uhr: Zwei weitere Bus-Linien der Üstra fallen aus

Sehr kurzfristig hat die Gewerkschaft Verdi für Montag Warnstreiks angekündigt, die im Busverkehr zu Ausfällen und Beeinträchtigungen auf bis zu 15 Üstra-Linien und möglicherweise auch einigen Regiobus-Linien führen können. Am Montagmorgen teilte die Üstra mit, dass die Bus-Linien 340 und 480 ebenfalls vom Streik betroffen sind. Stadtbahnen seien nicht betroffen, heißt es. Alle aktuellen Infos finden Sie hier.

++ 6.32 Uhr : Diskussion mit Doris Schröder-Köpf über Integration

Im Stadtbezirk Südstadt-Bult sieht die SPD eine hohe Spenden- und Hilfsbereitschaft der Bürger gegenüber Flüchtlingen. Sie wünscht sich, dass dies auch in Zukunft so bleibt, und lädt deshalb für heute um 19.30 Uhr zur Informationsveranstaltung „Positive Willkommenskultur in einem weltoffenen Stadtbezirk“ ins Margot-Engelke-Zentrum in die Geibelstraße 90 ein. Dort können Bürger unter anderem mit der Landesbeauftragten für Integration, Doris Schröder-Köpf, zum Thema Flüchtlinge diskutieren.

++ 6.16 Uhr: Ausstellungseröffnung im Neuen Rathaus

Das Bistum Hildesheim feiert seinen 1200. Geburtstag. Ein guter Anlass, sich des Weges der Kirche von Hildesheim durch zwölf Jahrhunderte zu vergewissern. Möglichkeit dazu bietet die Wanderausstellung „Rückblicke. Einblicke. Querblicke. 1200 Jahre Bistum Hildesheim“ des Hildesheimer Bistumsarchivs. Die Ausstellung macht in Hannover, Goslar, Lüneburg und weiteren Städten Station. Ab heute wird sie im Neuen Rathaus zu sehen sein. Die Schau wird am späten Nachmittag im Beisein von Propst Martin Tenge und Oberbürgermeister Stefan Schostok eröffnet.

++ 6.00 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ! Mit unserem Live-Ticker „HAZ live“ starten Sie gut informiert in den Tag. Bis um 11 Uhr lesen Sie an dieser Stelle alle wichtigen Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. Zunächst werfen wir einen Blick auf das, was uns heute erwartet:

  • Verkehrsprobleme im üstra-Nahverkehr: Wegen eines Warnstreiks der Gewerkschaft verdi fallen am Montag höchstwahrscheinlich zahlreiche Busverbindungen bei der üstra aus.
  • Korkut bleibt 96-Trainer: Nach der Entscheidung, dass Tayfun Korkut bei 96 weiterhin Trainer bleiben soll, wird sich der Coach Fragen nach seinem Plan für die nähere Zukunft gefallen lassen müssen. Wie will er sein Team wieder auf die Erfolgsspur bringen?
  • 2.000 historische Bücher für Hannover: Die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek wird um eine bedeutende historische Büchersammlung erweitert. Bundesweit gelte die Derneburger Bibliothek als eine der wenigen erhaltenen adeligen Privat- und Gelehrtenbibliotheken aus der Zeit aus der napoleonischen Zeit, heißt es.
Aus der Stadt Prozess am Landgericht Hannover - Falscher Doktortitel kostet ab 3600 Euro
Michael Zgoll 23.03.2015
Conrad von Meding 22.03.2015
Aus der Stadt Vorschlag gegen Wohnungsmangel - Braucht Hannover mehr Hochhäuser?
Andreas Schinkel 25.03.2015