Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen am 30. März in Hannover
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen am 30. März in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 30.03.2015
Quelle: HAZ/dpa
Anzeige

++ 11.00 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

Das war der Morgen an diesem Montag in Hannover. Wir wünschen Ihnen einen schönen Wochenstart und halten Sie natürlich weiterhin hier auf HAZ.de auf dem Laufenden. PS:Wenn Sie noch einmal etwas Nachlesen möchten: Hier finden Sie unser HAZ-live-Archiv.

++ 10.51 Uhr: Sperrung der Gartenstraße aufgehoben

Die Stadt Burgdorf hebt die Sperrung der Gartenstraße auf. In der Nacht hatte der Sturm mehrere Dachpfannen heruntergerissen, für die Aufräumarbeiten sperrte die Verwaltung die Durchfahrt. 

++ 10.48 Uhr: Üstra-Störung wird den ganzen Tag andauern

++ 10.37 Uhr: Prozess um Fenstersturz von kleinem Mädchen

Bei einem tragischen Unglück war im Jahr 2014 in der Calenberger Neustadt ist ein 16 Monate altes Mädchen lebensgefährlich verletzt worden. Das Kind stürzte aus dem Fenster im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses auf die Straße. Heute findet am Amtsgericht der Prozess statt. Die Staatsanwaltschaft hatte einen Strafbefehl von 500 Euro verhängt, der Richter möchte aber verhandeln.

++ 10.23 Uhr: Die weiteren Aussichten sind stürmisch

Der Deutsche Wetterdienst (DWD)hat eine kalte und stürmische Karwoche vorausgesagt. So soll die Sturmserie am Dienstag einen „neuen Höhepunkt“ erreichen. "Die Böen können heftiger ausfallen als Sonntagnacht", sagte der DWD-Sprecher weiter. Mit Schneefall ist bereits oberhalb von 400 Metern zu rechnen.

++ 10.06 Uhr: Nord/LB legt Zahlen vor

Norddeutschlands größte Landesbank Nord/LB legt um 11 Uhr erste Eckdaten für die Bilanz des vergangenen Jahres vor. Für die ersten drei Quartale hatte das Institut unter dem Strich 251 Millionen Euro ausgewiesen - das war nach 112 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum locker eine Verdoppelung. Eine Erklärung dafür war die wieder sinkende Risikovorsorge für faule Schiffskredite.

++ 9.55 Uhr: Die Suche nach dem Motiv

Nach dem tödlichen Familienstreit in der Nordstadt sucht die Polizei weiter nach dem Motiv für die Tat und die Auseinandersetzung. Am Sonnabend hatte ein 27-Jähriger in der Nordstadt seine 53 Jahre alte Mutter erschlagen.

++ 9.38 Uhr: Das Wetter kann auch schöne Seiten haben.

Das nasskalte und extrem stürmische Wetter ist sicher nicht das, was sich die meisten für die Osterferien vorgestellt haben. Aber Fotografen können auch der Frühlingstristesse draußen vor der Tür manchmal eine schöne Seite abgewinnen, so wie Julian Stratenschulte es vor der Haustür in Sehnde geschafft hat:

++ 9.27 Uhr: Die TSV Hannover-Burgdorf muss auf Häfner verzichten

Die TSV Hannover-Burgdorf muss einige Zeit ohne Rückraumspieler Kai Häfner auskommen: Er verletzte sich bei der 22:31-Niederlage gegen GW Minden schwer am Knie.

++ 9.06 Uhr: Mitwohnzentralen befürchten das Aus

Die vom Bundesrat am Freitag beschlossene Änderung des Mietrechts bedroht die Mitwohnzentralen in ihrer Existenz: Ähnlich wie bei Maklern müssten sie nun die Kosten für die Vermittlung den Auftraggebern in Rechnung stellen.

++ 8.49 Uhr: Feuerwehrmann bei Einsatz schwer verletzt

Bei einem Einsatz in Mittelfeld wurde ein Feuerwehrmann schwer verletzt. Dort war eine Pappel auf die Oberleitung der Üstra-Strecke gestürzt. Als die Feuerwehrleute den Baum zersägten, schleuderte ein Baumteil hoch und traf einen Feuerwehrmann. Der wurde so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

++ 8.41 Uhr: Bekommt Schlaudraff wieder eine Chance?

Wenn die Profis von Hannover 96 um 10 Uhr zum Training auf der Mehrkampfanlage auflaufen, dürfte einer besonders motiviert sein: Jan Schlaudraff. Im Testspiel gegen Rot-Weiß Erfurt am Freitag hatte er einige gute Szenen und erzielte ein Tor. Nun brennt er auf einen Einsatz im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt.

++ 8.22 Uhr: Viele Baustellen am Sonntag

Am vergangenen Wochenende gab es wieder zahlreiche Baustellen im Stadtgebiet. Die Stadt will so vermeiden, dass Baustellen an Werktagen den Berufsverkehr blockieren und für lange Staus sorgen.

++ 8.02 Uhr: Jedes dritte Ei stammt aus Niedersachsen

In der Karwoche ist es sicher keine Überraschung: Der Appetit der Deutschen auf Eier steigt seit Jahren und erreicht an Ostern wieder seinen Höhepunkt. Für die Geflügelwirtschaft ist derzeit Hochsaison – und in der Eierproduktion ist Niedersachsen bundesweit führend: Ein Drittel der deutschen Eier kommen nach Angaben der niedersächsischen Geflügelwirtschaft von dort.

++ 7.47 Uhr: Straßensperrung nach Sturmschaden in Burgdorf

Laut Verkehrsmanagementzentrale ist in Burgdorf die Gartenstraße zwischen Celler Tor und Wallgartenstraße wegen Sturmschäden in beide Richtungen gesperrt.

++ 7.36 Uhr: Bahnverkehr Richtung Berlin rollt wieder

Laut Bahn normalisiert sich der Verkehr auf der Strecke Hannover–Berlin langsam wieder, der Oberleitungsschaden ist behoben. Die Strecke zwischen Hannover und Berlin ist wegen eines Oberleitungsschadens zwischen Celle und Garßen noch bis 11 Uhr nur eingleisig befahrbar. Mit Verspätungen ist zu rechnen.

++ 7.21 Uhr: Pistorius stellt Kriminalitätsstatistik vor

Mord, Einbruch, Drogen, Betrug - Tag für Tag machen die unterschiedlichsten Delikte der Polizei in Niedersachsen zu schaffen. In welchen Bereichen die Polizei im vergangenen Jahr besondere Probleme hatte, will Innenminister Boris Pistorius (SPD) an diesem Montag in Hannover vorstellen. Einmal im Jahr präsentiert das Innenministerium seine Kriminalstatistik. In den vergangenen Jahren war darin insbesondere ein stetiger Anstieg an Wohnungseinbrüchen zu verzeichnen gewesen.

++ 7.07 Uhr: Streckensperrung zwischen Celle und Unterlüß

twitter_tweet

++ 6.52 Uhr: Wettervorhersage für Niedersachsen: Es bleibt stürmisch!

Die aktuelle Wettervorhersage des Deutschen Wetterdienstes für den Raum Niedersachsen: Der Sturm bleibt bei 65 und 85 km/h bestehen, vereinzelt kann der Sturm auch 90 km /h erreichen. Am Nachmittag und Abend nimmt der Wind vorübergehend ab und dreht abends auf Südwest, erreicht aber Dienstagmorgen in Böen wieder Sturmstärke zwischen 65 und 85 km/h.

Noch sind einzelne Gewitter möglich, die mit teils schweren Sturmböen 90 bis 100 km/h aus Nordwest bis West und Hagel einhergehen können. 

Wegen eines Sturms musste die Feuerwehr Hannover ausrücken. 

++ 6.40 Uhr: Baustellen in Hannover

Vom heutigen Montag bis zum Mittwoch kann die Deisterstraße wegen Bauarbeiten nur in Richtung Zentrum befahren werden. Stadtauswärts wird der Verkehr über die Auestraße umgeleitet. Die Stadt lässt derzeit wegen der Osterferien etliche Reparaturen an Straßen ausführen. Wegen der Bauarbeiten können die Sprinterbusse der Regiobuslinien 300 und 500 in Fahrtrichtung stadtauswärts nicht die Haltestelle Allerweg anfahren. Diejenige am Schwarzen Bären wird verlegt.

List: Noch bis zum Abend sollen die Arbeiten am Lister Platz dauern, deretwegen das Südende der Podbielskistraße komplett gesperrt ist; auch die Einmündung Lister Straße ist nicht befahrbar.

Kleefeld: Noch bis etwa 10 Uhr dauern heute die Sperrungen in der Kirchröder Straße im Bereich Nackenberg. Umleitungen sind ausgeschildert, es kann im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen kommen.

Busse nehmen Umweg

Bereits ab heute bis Mitte April entfällt für die Linie 300 in Fahrtrichtung stadtauswärts die Haltestelle Gronostraße in Oberricklingen. Dort wird gebaut. 

++ 6.30 Uhr: Gartenstraße in Burgdorf wegen Sturmschäden gesperrt

Nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale ist die Gartenstraße in Burgdorf zwischen der Straße L311 Vor dem Celler Tor und der Wallgartenstraße wegen Sturmschäden in beiden Richtungen gesperrt. Bahnreisende und Pendler werden gebeten über die Marktstraße zum Bahnhof zu fahren. Die Situation dauert vermutlich bis in den späten Vormittag hinein an. 

++ 6.21 Uhr: Ersatzverkehr für Linie 8 eingerichtet

Wegen des anhaltenden Sturms kommt es derzeit zu Beeinträchtigungen auf der Linie 8 zwischen Seelhorst und Messe Nord. Nach Angaben der Üstra hat sich ein Baum in der Oberleitung verfangen. Ein Ersatzverkehr in beide Richtungen ist eingerichtet.

twitter_tweet

++ 6.12 Uhr: Umgestürzte Bäume im Stadtgebiet Hannover

Der Sturm hielt in der Nacht zum Montag die Feuerwehr Hannover in Atem. Etliche Bäume knickten um.

Foto: Christian Elsner

++ 6.05 Uhr: IC-Strecken im Norden wegen Sturmschäden gesperrt

Reisende müssen am Montag auf Hauptstrecken der Deutschen Bahn im Norden und Osten Deutschlands mit Verspätungen rechnen. Grund waren dem Unternehmen zufolge Sturmschäden in Niedersachsen und Brandenburg. Betroffen seien derzeit vor allem die ICE- und IC-Verbindungen zwischen Hamburg und Hannover sowie zwischen Berlin und Wolfsburg - in beide Richtungen. Umgestürzte Bäume und herumfliegende Äste verursachten der Bahn zufolge Schäden an den Oberleitungen.

Umleitung über Bremen

Züge von Hamburg nach Hannover werden demnach vorerst über Bremen umgeleitet. Passagiere sollten sich auf Verspätungen von mindestens einer Stunde einstellen. ICE- und IC-Züge zwischen Berlin und Hannover sowie zwischen Berlin und Braunschweig, weiter in Richtung Frankfurt am Main, werden über Wittenberge und Stendal umgeleitet. Dadurch ist für diese Züge mit bis zu 100 Minuten Verspätung zu rechnen.

lni

Ist Ihr Zug betroffen? Aktuelle Fahrplanmeldungen finden Sie auf der Webseite der Deutschen Bahn

++ 6.00 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ! Mit unserem Live-Ticker „HAZ live“ starten Sie gut informiert in den Tag. Bis um 11 Uhr lesen Sie an dieser Stelle alle wichtigen Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. Zunächst werfen wir einen Blick auf das, was uns heute erwartet:

  • Vom heutigen Montag bis zum Mittwoch kann die Deisterstraße wegen Bauarbeiten nur in Richtung Zentrum befahren werden.
  • Bei einem tragischen Unglück war im Jahr 2014 in der Calenberger Neustadt ist ein 16 Monate altes Mädchen lebensgefährlich verletzt worden. Heute beginnt der Prozess um den Fenstersturz.
  • Innenminister Pistorius stellt heute die Kriminalitätsstatistik für 2014 vor.
Simon Benne 01.04.2015
Simon Benne 29.03.2015
31.03.2015