Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 16. Juni
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 16. Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 18.06.2015
Anzeige

+++ 11.00 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

An dieser Stelle endet unser Newsticker für heute. Wir wünschen allen Lesern einen schönen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

+++ 10.53 Uhr: Ende Juli nach Österreich

Nach dem Trainingsstart am 24. Juni bereitet sich die Mannschaft von Hannover 96 einen Monat lang in der Heimat auf die kommende Saison vor, dann geht es für eine Woche ins Trainingslager nach Österreich. Vom 23. – 30. Juli wohnt das 96-Team im Hotel „Brandlhof“ in Saalfelden, etwa 60 Kilometer von Salzburg entfernt. Während ihres Aufenthalts werden die „Roten“ auch zwei Testspiele absolvieren. Gegen welche Gegner 96 spielen wird, steht noch nicht fest.

Hannover 96 bereitet sich im Trainingslager im Sporthotel Klosterpforte in Marienfeld auf das kommende Spiel gegen Werder Bremen vor.

+++ 10.43 Uhr: Seh-Fest beginnt am 21. Juli – Programm noch offen

Der Termin für Seh-Fest, die elfte Auflage der sommerlichen Kino-Reihe im Freien, steht fest: Das Film-Spektakel findet vom 21. Juli bis zum 15. August auf der Gilde Parkbühne statt. Das teilten die Veranstalter von Hannover Concerts und dem Fahrgastfernsehen mit. Im vergangenen Jahr besuchten 22 433 Kinofreunde die Open-Air-Reihe. Am Programm basteln die Macher noch bis Ende des Monats.

+++ 10.22 Uhr: Videoschnipselabend mit Jürgen Kuttner

Seit 1996 veranstaltet Jürgen Kuttner Monat für Monat seine Videoschnipselabende. Und jeder ist überraschend. Denn das Thema kann sich bis zur letzten Minute ändern. Es kann, bis der letzte Zuschauer Platz genommen hat, den aktuellen politischen Ereignissen oder Gemütsschwankungen Kuttners angepasst werden. Beginn auf der Cumberlandschen Bühne (Prinzenstraße 9) ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 18,50 Euro.

+++ 10.06 Uhr: Stadt will beim Cityring nachbessern

Angesichts der Kritik an der Markierung des sogenannten Cityrings für Radfahrer prüft die Stadt Nachbesserungen. Andreas Bode, Leiter des Fachbereichs Tiefbau, sagte, es sollten Größe und Anzahl der Orientierungssymbole auf den Radwegen verändert werden, um eine bessere Sichtbarkeit zu gewährleisten. Die türkisblaue Farbe und das Aussehen der Markierungen will die Stadt beibehalten.

+++ 9.49 Uhr: Ein Keller voller Briefe

Ein Briefträger aus dem Raum Gehrden soll Hunderte Briefe in seinem Keller gehortet haben, statt sie auszutragen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den 37-Jährigen wegen der Unterdrückung von Postsendungen und Urkundenunterdrückung. Bei einer Durchsuchung des Wohnhauses des Mannes entdeckten Ermittler vier Zentner in Säcken gelagerte Postsendungen. Sie stammen alle aus den letzten Monaten des vergangenen Jahres. Der 37-Jährige räumte laut Oberstaatsanwalt Thomas Klinge spontan ein, er habe Mist gebaut. Sein genaues Motiv sei aber unklar.

+++ 9.28 Uhr: Zwei Unfälle auf dem Westschnellweg

Nach zwei Unfällen auf dem Westschnellweg staut sich der Verkehr ab Höhe der Herrenhäuser Straße in Richtung Garbsen auf vier Kilometern.

+++ 9.19 Uhr: Mehr Plätze in der HDI-Arena

Geht es nach 96, werden in der neuen Saison mehr Zuschauer die Heimspiele in der HDI-Arena verfolgen können. Der Club plant, im Oberrang der Nordkurve bis zum ersten Heimspiel die unteren sieben Sitzplatzreihen der Blöcke N16 und N17 in Stehplätze umzuwandeln. Dadurch würden 150 bis 200 neue Plätze entstehen und die Gesamtzuschauerzahl (bislang 49 000) leicht wachsen. Die Kosten für den Umbau sollen maximal 40.000 Euro betragen. 

+++ 8.58 Uhr: Rundfahrt der Regionsversammlung

Bei der diesjährige Rundfahrt bleibt die Regionsversammlung auf hannoverschem Boden. Auf dem Programm stehen Besichtigungen des neuen Krankenhauses Siloah-Oststadt-Heidehaus, des Kuppelsaals im HCC, des Erlebnis-Zoos Hannover, des üstra-Betriebshof Glocksee sowie der Gedenkstätte Ahlem. Der Bus ist um 8.30 Uhr gestartet.

+++ 8.37 Uhr: Die Wochenmärkte in Hannover

8 bis 13 Uhr: Klagesmarkt (Mitte); Lindener Marktplatz (Am Lindener Markt, Linden); Platz an der Friedenskirche (Schackstr. 4, Zooviertel).
14 bis 18 Uhr: Fiedelerplatz (Döhren), Bauernmarkt; Roderbruchmarkt (Roderbruch).

+++ 8.23 Uhr: Stau auf der A2

Wegen einer Baustelle und der Sperrung des linken Fahrstreifens staut sich der Verkehr auf der Autobahn 2 zwischen Garbsen und dem Dreieck West auf einer Länge von drei Kilometern. In der Gegenrichtung sind es zwischen Bothfeld und Langenhagen zwei Kilometer Stau.

+++ 8.05 Uhr: Mehr Platz an Hannovers Gymnasien

Hannover wächst, und in den Schulen wird es eng. Die steigenden Schülerzahlen bringen insbesondere Hannovers Gymnasien in Schwierigkeiten. Die Abschaffung des Turbo-Abiturs und die Rückkehr zur Reifeprüfung nach neun Jahren führt dazu, dass die Gymnasien Platz für zusätzliche Schüler schaffen müssen. Herschelschule, Sophienschule und Goetheschule platzen aber schon jetzt aus allen Nähten. „Bei uns ist es mehr als eng“, sagt Wilhelm Bredthauer, Leiter der Goetheschule.

+++ 7.44 Uhr: Wird Joselu zum perfekten Deal?

Bringt Joselu die Kaderplanung des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 noch einmal kräftig durcheinander? Drei Offensivspieler will 96 noch verpflichten: jeweils einen für die linke und die rechte Mittelfeldseite sowie einen für die Spitze. Möglicherweise muss sich 96 jedoch nach zwei Stürmern umschauen, denn der Spanier Joselu steht vor dem Absprung Richtung England.

Er stand in Diensten von Real Madrid, kickte mit Christiano Ronaldo und bestritt Zweikämpfe gegen David Beckham. Seit 2014 spielt Joselu nun für Hannover 96.

+++ 7.20 Uhr: Straßen wegen Tatort-Dreh gesperrt

Geduld brauchen die Anwohner um Stolzestraße und Kleine-Düwelstraße in der Südstadt in der kommenden Woche: Von heute an bis einschließlich 19. Juni sind Straßen und Parkplätze dort wegen Dreharbeiten gesperrt. Anwohner müssen sich in dieser Zeit auf Einschränkungen im Verkehr und vor allem bei der Parkplatzsuche einstellen.

+++ 6.50 Uhr: Welche Bands spielen bei der Fête de la Musique?

Immer am 21. Juni machen Hunderte Musiker Hannovers Innenstadt zur Bühne. An fast 40 Orten spielen Bands, Chöre, Solisten und Orchester. Welche das in diesem Jahr sind, wollen die Veranstalter heute um 11 Uhr bekanntgeben. Auf HAZ.de halten wir Sie auf dem Laufenden.

+++ 6.32 Uhr: Stadt und Land finanzieren Lehrstuhl

Die Leibniz-Professur bleibt vorerst bestehen: Das Land hat signalisiert, dass das Wissenschaftsministerium sich bis Mitte 2017 jährlich mit 200.000 Euro an den Kosten der Professur beteiligen wird. Die Stadt will jährlich 50.000 Euro übernehmen. Im Kulturausschuss sprachen sich alle Mitglieder dafür aus – mit Ausnahme von Gunda Pollok-Jabbi: „Das ist Landesaufgabe“, erklärte die Linke.

+++ 6.15 Uhr: Miersch soll Parlamentarische Linke führen

Der niedersächsische SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch soll neuer Sprecher der einflussreichen Linken in der SPD-Fraktion werden. Nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" (Dienstag) ist der 46-Jährige der einzige Anwärter auf den Posten, der durch den Wechsel von Carsten Sieling auf den Sessel des Bremer Bürgermeisters frei wird. Die Wahl ist für den 30. Juni vorgesehen. Mit 90 Mitgliedern ist die Parlamentarische Linke (PL) der größte Zusammenschluss von Abgeordneten in der SPD-Fraktion.

+++ 6 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ! Mit unserem Live-Ticker „HAZ live“ starten Sie gut informiert in den Tag. Bis um 11 Uhr lesen Sie an dieser Stelle alle wichtigen Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen.

18.06.2015
Aus der Stadt Klassik in der Altstadt - Wenn Klassiker Neuland erobern
Volker Wiedersheim 18.06.2015