Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Haarrisse in der Fassade des Sprengel-Anbaus
Hannover Aus der Stadt Haarrisse in der Fassade des Sprengel-Anbaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 03.02.2017
Von Conrad von Meding
Risse könnten die Stabilität langfristig gefährden: Der Anbau am Sprengel-Museum gegenüber dem Maschsee.  Quelle: Michael Thomas
Hannover

In die Betonfassade des neuen Anbaus am Sprengel-Museum droht Feuchtigkeit einzudringen. Auf der Oberkante haben sich Haarrisse vergrößert. Jetzt lässt die Stadt eine Blechabdeckung montieren, denn eindringendes Wasser könnte den Bewehrungsstahl im Inneren der Konstruktion stark schädigen.

Die feinen Risse im Beton seien Mitarbeitern des Gebäudemanagements bereits bei der Rohbauabnahme aufgefallen, teilt Stadtsprecher Dennis Dix mit. Sie haben sich in den winkeligen Kehlen auf der etwa 1,20 Meter breiten Fassadenattika gebildet, einer Randerhöhung am Dach. Bei einer Nachkontrolle sei jetzt aufgefallen, dass die Risse sich geringfügig erweitert hätten. „Zur Erhaltung der Dauerhaftigkeit der Sichtbetonfassade muss verhindert werden, dass Wasser in den Sichtbeton eindringt und die Bewehrung beschädigt“, heißt es in der Stellungnahme der Stadt.

Bis Mitte nächster Woche sollen nun Handwerker eine Blechverkleidung auf der Attika aufbringen. HAZ-Lesern war aufgefallen, dass Teile des Gehwegs für die Nachbesserungen abgesperrt sind. Die Stadt teilt mit, dass die Arbeiten komplett vom Dach aus erfolgen, die Sperrung dient nur dem Schutz von Passanten, falls etwas herunterfallen sollte. Die Stadt geht davon aus, dass die Kosten mindestens in Teilen im Rahmen der Gewährleistung erstattet werden.

Um den Anbau der Schweizer Architekten Meili + Peter hatte es viele Diskussionen gegeben wegen der dunklen Fassadengestaltung und der monolithischen Wirkung gegenüber dem Naturgebiet Maschsee. Sprengel-Direktor Reinhard Spieler selbst hatte eine Formulierung von HAZ-Lesern aufgegriffen und den Bau auf Plakaten selbstironisch als Brikett bezeichnet. Inzwischen haben sich die Debatten gelegt - auch wenn immer wieder Besucher bedauern, dass der schönste Raum in Anbau, der Calder-Saal, nur den Blick auf den Hinterhof freigibt und nicht auf den Maschsee.

Hannover hat wachsende Schülerzahlen und braucht braucht deshalb langfristig nach Ansicht von SPD, Grünen und FDP mehr Oberstufen. Deshalb soll die Stadt bis zu diesem Sommer einen Entwicklungsplan vorlegen. Das hat Schul- und Bildungsausschuss der Stadt am Freitag beschlossen.

Saskia Döhner 03.02.2017

Fahrgäste der Stadtbahnlinie 10 mussten am Freitagmorgen Behinderungen in Kauf nehmen. Um kurz nach 7 Uhr hatte in der Nähe der Haltestelle Clevertor ein VW Bulli mit offen stehender Heckklappe drei Fenster der Stadtbahn zerstört. 

03.02.2017

Gesunde Kost für den Hund, edle Decken für die Katze und das schönste Aquarium für den Zierfisch – auf der Supreme Heimtiermesse dreht sich alles ums Tier. Amt Freitag hat die Messe in Halle 23 eröffnet.

Linda Tonn 03.02.2017