Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Behinderungen durch Bauarbeiten bei der S-Bahn
Hannover Aus der Stadt Behinderungen durch Bauarbeiten bei der S-Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 29.04.2018
S-Bahn-Kunden im Süden Hannovers brauchen zwei Wochen lang viel Geduld.  Quelle: Helmbrecht
Anzeige
Hannover

 Eine umfangreiche Baustelle zwischen den Stationen Hannover-Linden/Fischerhof und Weetzen ist der Grund für erhebliche Beeinträchtigungen des S-Bahn-Verkehrs im Süden Hannovers. Insgesamt werden dort vom Maifeiertag bis zum Sonnabend, 14. Mai, rund 5,4 Kilometer Gleise erneuert; die Kosten dafür belaufen sich auf 2 Millionen Euro.

Betroffen von den Auswirkungen sind fünf Linien. Die Expresszüge der Linien 21 (Barsinghausen-Hannover) und 51 (Hameln-Hannover) entfallen während des gesamten Zeitraums komplett. Der Verkehr auf den Linien 1 und 2 (Deisterstrecke) muss unterbrochen werden.  Am 1. und am 2. Mai und vom 11. bis zum 13. Mai enden die aus Haste kommenden Züge in Weetzen, im Zeitraum dazwischen sogar schon in Wennigsen. Als Ersatz pendeln Busse nach Wettbergen, wo Anschluss an die Stadtbahn besteht. Für die Linie 1 gibt es eine Alternative: Züge Richtung Haste enden dort nicht wie sonst üblich, sondern fahren als Express über Wunstorf nach Hannover-Hauptbahnhof.  Gleiches gilt für die Gegenrichtung.

Die Linie 5 aus Richtung Hameln kann bis zum 10. Mai ebenfalls nur bis Weetzen fahren, wo Pendelbusse mit Ziel Wettbergen warten. Aus Richtung Flughafen enden alle Züge während der gesamten Bauzeit im Hauptbahnhof.

Durch die Änderungen ergeben sich neue Abfahrts- und Ankunftszeiten der betroffenen S-Bahnen. Darüber informiert die Bahn mit Aushängen, Durchsagen sowie im Internet.

Von Bernd Haase