Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Baustelle: Arndtstraße wird zum Nadelöhr
Hannover Aus der Stadt Baustelle: Arndtstraße wird zum Nadelöhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 23.05.2018
Die Arndtstraße wird von Donnerstag bis Montag teilweise saniert. Es gibt zahlreiche Sperrungen, die Stadt rechnet mit langen Staus.
Die Arndtstraße wird von Donnerstag bis Montag teilweise saniert. Es gibt zahlreiche Sperrungen, die Stadt rechnet mit langen Staus. Quelle: Nancy Heusel (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Die Stadt saniert von Donnerstag bis Montag Teile der Arndtstraße. Zwischen dem Engelbosteler Damm und der Vahrenwalder Straße muss die Fahrbahndecke erneuert werden, der Verkehr wird in der Zeit an der Baustelle vorbeigeführt. Der Abzweig zum Weidendamm ist während der Zeit komplett gesperrt. „Auch die Sauerwein-, Schrader- und Türkstraße werden vorübergehend zu Sackgassen“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix. Auf der Arndstraße selbst werden die Fahrzeuge beidseitig an der Baustelle vorbeigeführt. „Es ist mit zum Teil erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen“, sagt Dix.

Die Baustelle wird am Donnerstag ab etwa 9 Uhr eingerichtet, die eigentlichen Arbeiten dauern dann bis voraussichtlich Montag, 6 Uhr. Den Verkehr in und aus Richtung Nordstadt leitet die Stadt über die Kopernikus- und Philipsbornstraße um. Darüber hinaus wird die Ampel an der Kreuzung Arndtstraße/Weidendamm/Herschelstraße während der Baustellenzeit abgeschaltet. Aufgrund der zu erwartenden Staus rät Dix Ortskundige, „den Bereich weiträumig zu umfahren“.

Von Peer Hellerling