Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Nachwuchsköche im Wettstreit
Hannover Aus der Stadt Nachwuchsköche im Wettstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.11.2013
Von Mathias Klein
Hannovers Nachwuchsköche suchten ihren Besten. Quelle: Heusel
Hannover

Der erst 18-Jährige, der seine Ausbildung im Maritim Airport Hotel in Langenhagen absolviert, siegte beim Wettbewerb der gastgewerblichen Ausbildungsberufe in der Berufsbildenden Schule in der Ohestraße in Hannover.
Kösel koche delikat und kreativ, lobten die geladenen Gäste, die sein Menü probieren durften. Der Nachwuchsspitzenkoch selbst gab sich eher wortkarg. „Ich habe mich gut vorbereitet“, sagte er nach der Siegerehrung durch Regionspräsident Hauke Jagau. Das Menü hatte er in der Maritim-Küche zuvor dreimal zur Probe gekocht. „Und ich hatte Glück, dass nichts schiefgegangen ist“, sagte er.

Mmmmh, da möchte man gerne selbst probieren. Doch dieses Essen gehört zum Wettbewerb der gastgewerblichen Ausbildungsberufe. Dort wurde am Wochenende der beste Nachwuchskoch gesucht.

Die angehenden Köche mussten innerhalb von vier Stunden ein dreigängiges Menü für jeweils zehn Personen zubereiten. Den neun Teilnehmern standen als Zutaten unter anderem Forelle, Kalbshuft, Spitzkohl oder Wirsing, Kartoffelmasse, Obst und Gebäck zur Verfügung. Die Jury bewertete unter anderem Menüauswahl und Geschmack. Zweiter bei den Köchen wurde Dominik Zienkiewicz, dritter Christoph Gabriel, beide lassen sich in Kastens Hotel Luisenhof ausbilden.

Auch angehende Restaurantfachleute und Hotelfachleute stellten sich am Sonnabend einer Jury. In Zweierteams mussten sie unter anderem das Fleisch am Tisch schneiden, den Rest des Essens sowie die Getränke servieren.

„Meine größte Angst vorher war, dass ich einem Gast die Soße über die Hose oder den Rotwein über die Bluse gieße“, sagte Hotelfachfrau Lisa Haase aus Laatzen. Die Auszubildende aus dem Atlanta Hotel Central meinte, während des Wettbewerbs könne man vor lauter Konzentration sich selbst gar nicht einschätzen. „Obwohl man versucht, zu schauen, was die anderen machen“, berichtete die spätere Siegerin bei den Hotelfachleuten. Hier belegten Joana Mendes de Jesus (Hotel Viva Creativo in Hannover) und Friederike Meyer (Kastens Hotel Luisenhof) die weiteren Plätze.

Beste Nachwuchskraft bei den Restaurantfachleuten wurde Tantjana Aust von den Strandterrassen Steinhude, den zweiten Platz erreichte Miles Jewess aus dem Balland’s Hotel in Lindwedel, dritter wurde Florian Meihorst vom Restaurant El Chileno in Hannover. Lisa Haase vom Atlanta Hotel Central in Hannover siegte bei den Hotelfachleuten, beste Fachfrau für Systemgastronomie wurde Kyra Schwien von Meyers Gasthaus im Zoo Hannover.

Regionspräsident Jagau lobte bei der Siegerehrung die Leistung aller Teilnehmer. „Wenn Sie sich die Gäste anschauen und zufriedene Gesichter sehen“, sagte er, „dann wissen Sie, dass Sie gut gearbeitet haben.“

Die Verlagsschau "Buchlust" hat am heutigen Sonnabend im Künstlerhaus ihre Türen geöffnet. 33 kleine und mittlere Verlage präsentieren neueste literarische Werke, aber auch Bilderbücher und Graphic Novels.

Andreas Schinkel 19.11.2013
Aus der Stadt Gegen unentgeltliche Erhöhung der Wochenarbeitszeit - Wütende Lehrer erobern den Kröpcke

Hunderte Lehrer haben am Sonnabend ein wütendes Protestspektakel auf dem Kröpcke inszeniert. Grund war die Ausweitung der Unterrichtsverpflichtung an Gymnasien. Minutenlang gellten am Mittag Pfiffe über den Platz, Trommelwirbel erklangen, Schellen rasselten.

Conrad von Meding 19.11.2013

Kaum wird es draußen winterlich kalt, sind die Lions zur Stelle und schenken am Kröpcke Suppe aus. Auch Glühwein und Kuchen gibt es beim Lions-Verein Calenberg – der Erlös geht zugunsten der HAZ-Aktion Weihnachtshilfe.

Conrad von Meding 16.11.2013