Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Roller kollidiert bei Verfolgungsjagd mit Polizeiauto
Hannover Aus der Stadt Roller kollidiert bei Verfolgungsjagd mit Polizeiauto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 15.06.2018
Der 24-jährige Rollerfahrer konnte schließlich auf dem Opernplatz festgenommen werden. Quelle: dpa
Hannover

Ein 24-jähriger Rollerfahrer ist am Donnerstagabend von der Polizei durch die Südstadt und Mitte verfolgt worden. Auf seiner Flucht kollidierte der Mann mit dem Streifenwagen der Beamten und rannte zu Fuß davon. An der Oper konnte die Polizei den 24-Jährigen aber letztlich aufhalten. Der mutmaßliche Grund für dessen Fluchtversuch: Der Peugeot Kisbee war eine Woche zuvor in Garbsen gestohlen worden und der 24-Jährige hatte keinen Führerschein. „Der Mann hatte gegen 21.30 Uhr an der Marienstraße Anhaltesignale der Polizei missachtet“, sagt Behördensprecherin Kathrin Pfeiffer. Als Sozius hatte der junge Mann einen 19-Jährigen dabei.

Der Rollerfahrer ignorierte sowohl die Stoppsignale am Streifenwagen als auch die Lautsprecherdurchsage der Beamten. Mit Blaulicht und Martinshorn nahmen die Ermittler schließlich die Verfolgung auf. „Der 24-Jährige floh über Gehwege, missachtete eine rote Ampel und fuhr zeitweise in den Gegenverkehr“, sagt Pfeiffer. Auf der Sophienstraße konnte der Streifenwagen zum Überholen ansetzen. Als beide Fahrzeuge gleichauf waren, kam es laut Pfeiffer „aus bislang ungeklärter Ursache“ zur Kollision. Rollerfahrer und Sozius stürzten, der 19-Jährige wurde leicht verletzt und festgenommen.

Der 24-Jährige allerdings rannte vom Unfallort davon in Richtung Innenstadt. „Auf dem Opernplatz konnte er schließlich festgenommen werden“, sagt Pfeiffer, „auch dank des beherzten Eingreifens eines Radfahrers.“ Gegen den Rollerfahrer wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrerflucht ermittelt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Um das Unfallgeschehen noch besser rekonstruieren zu können, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Auch der Fahrradfahrer wird gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden. Die Beamten des Verkehrsunfalldienstes sind erreichbar unter Telefon (05 11) 109 18 88.

Von Peer Hellerling

Die Polizei Hannover hat ein Phantombild des Mannes veröffentlicht, der Ende Mai einen Supermarkt in Misburg-Nord überfallen hatte. Damit konnte der Täter nun gefasst werden.

02.07.2018

Die Sehnsucht nach Authentizität: Die Cebit erfindet sich neu - dabei geht es mehr um ein Gefühl als um Materielles. Messe ja, aber mehr als Treffpunkt denn als Schaubude. Zum Anlocken gibt es auf dem Gelände trotzdem was zu gucken.

18.06.2018

Hoher Besuch zum Geburtstag: 1000 Gäste haben in Hannovers Oper den 125. Geburtstag der Madsack Mediengruppe gefeiert. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hielt ein Plädoyer für verantwortungsvollen Journalismus, Marius-Müller Westernhagen sang "Freiheit".

15.06.2018