Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schalke-Fan gebissen: Freispruch für 96-Spieler Uffe Bech
Hannover Aus der Stadt Schalke-Fan gebissen: Freispruch für 96-Spieler Uffe Bech
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:50 20.04.2018
96-Spieler Uffe Bech wurde von Anwalt Joachim Rain verteidigt. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

 Der 96-Stürmer Uffe Bech, angeklagt wegen Körperverletzung, ist am Dienstag vom Amtsgericht Hannover freigesprochen worden. Unstrittig ist, dass der 25-jährige Fußballspieler am 27. August 2017 einen Schalke-Fan in den Unterarm biss. Doch Richterin Franziska Steffen hielt es ebenso wie Staatsanwaltschaft und Verteidigung für möglich, dass Bech in der HDI-Areana in Notwehr handelte. 96 besiegte Schalke 04 an jenem Abend mit 1:0.

Wie Bech selber schilderte – und es auch Recken-Handballer Casper Mortensen sowie 96-Spieler Iver Fossum bestätigten – hatte ein Schalker Fan den wegen einer Verletzung auf der Tribüne sitzenden Bundesligaspieler bei der Auseinandersetzung um ein Handy von hinten gewürgt. Laut Mortensen soll der nach Atem ringende Bech sogar rot angelaufen sein – und biss in seiner Not zu, um sich aus dem Griff des Schalkers zu befreien. „Ich war noch nie in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt und habe in Panik gehandelt“, erklärte der 25-Jährige.

Anzeige

Von Michael Zgoll

Anzeige