Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wieder Brand im Parkhaus in der Osterstraße
Hannover Aus der Stadt Wieder Brand im Parkhaus in der Osterstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 08.02.2017
Der Tag danach: Brandermittler untersuchen am Mittwoch den Fahrradladen in dem Parkhaus, der bei dem Feuer komplett zerstört wurde. Quelle: Thomas
Hannover

Einen Tag nach der Explosion eines Akkus eines Pedelecs in einem Fahrradladen an der Osterstraße musste die Feuerwehr am Mittwoch erneut zum Brandort ausrücken. Am Morgen hatte die Polizei die Einsatzkräfte alarmiert, weil wieder Rauch aus dem ausgebrannten Geschäft aufgestiegen war. Die Beamten riegelten den Bereich um das Parkhaus, in dem sich die Ruine des Fahrradladen befindet, ab. Die Feuerwehr hatte allerdings leichtes Spiel. „Es qualmte lediglich ein Aktenordner im hinteren Teil des Ladens“, sagt Feuerwehrsprecher Martin Trang. Die Helfer löschten den betroffenen Bereich. Dann konnte die Straßensperre wieder aufgehoben werden.

Noch am Vormittag begann die Brandermittler mit ihrer Arbeit. Mit Taschenlampen untersuchten sie den Fahrradladen, der bei dem Brand komplett zerstört wurde.

Die Brandermittler haben am Mittwoch damit begonnen, den Fahrradladen zu untersuchen. Bei dem Großbrand am Dienstag wurde das Geschäft komplett zerstört. 

Explodierter Akku hatte Großbrand ausgelöst

Ein explodierter Akku eines Pedelecs hatte am Dienstagvormittag einen Großbrand im Parkhaus an der Osterstraße in der Innenstadt Hannovers ausgelöst. Die Batterie war um kurz nach 11.30 Uhr in Inneren des Ladens Orange Bike Concept in der Osterstraße aus bislang unbekannter Ursache in die Luft geflogen. Nur Sekunden später stand der komplette Laden im Erdgeschoss des Parkhauses Osterstraße in Flammen, der Rauch hüllte auch das darüber liegende Parkhaus Osterstraße ein. Der Inhaber und ein Kunde des Fahrradgeschäftes konnten sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Polizei hat den Schaden auf rund 500.000 Euro beziffert. Menschen wurden nicht verletzt.

Der Laden war eine Filiale der Handelskette Orange Bike Concept mit Hauptsitz in Karlsruhe. In der Zentrale herrscht Ratlosigkeit, ob der hannoversche Ableger jemals wieder öffnen wird. „Derzeit sind wir damit beschäftigt, alle Anfragen von Kunden zu beantworten, die ihre Räder in Hannover zur Inspektion abgegeben hatten“, sagt ein Mitarbeiter. Bei Orange Bike Concept herrscht, wie in allen anderen Fahrradläden auch, Hochsaison, denn viele Radler lassen ihre Bikes gerade für das Frühjahr überholen.     

Das Feuer im Laden brach gegen 11.35 Uhr aus. Dichter, dunkler Qualm quoll kurze Zeit aus dem Gebäude und war kilometerweit zu sehen. Ein Autofahrer musste mit der Drehleiter gerettet werden.

Im Parkhaus an der Osterstraße kam es am Dienstagmittag zu einem Brand.

Die Autos, die im Parkhaus geparkt hatten, konnten am Dienstagnachmittag geholt werden. Das Parkhaus wurde am Mittwoch wieder in Betrieb genommen. Das Gebäude war durch den Brand nicht beschädigt worden. Geschlossen bleibt dagegen die Bowling-Bahn über dem Brandort – „aufgrund behördlicher Auflagen“, wie es heißt. 

kad/tm

Ein 21-Jähriger hat am Dienstagabend seine Ex-Freundin lebensgefährlich verletzt. Er verschaffte sich Zugang zu der Wohnung und stach dort mehrfach auf sie ein. Die Polizei fasste den Täter noch am Abend.

Tobias Morchner 08.02.2017
Aus der Stadt "Verstoß gegen Neutralitätsgebot“ - AfD will „Mittel gegen rechts“ streichen

Die Abstimmung im Jugendhilfeausschuss über eine Reihe von Zuschüssen an Vereine und Verbände hat am Dienstag eine heftige Grundsatzdebatte ausgelöst. Die rechtsgerichtete Wählergruppe „Die Hannoveraner“ und die AfD fühlten sich in ein extremistisches Licht gerückt, in den anderen Parteien herrschte Kopfschütteln.

Andreas Schinkel 08.02.2017
Aus der Stadt Ticker am 8. Februar 2017 - HAZ live: Der Morgen in Hannover

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie in unserem HAZ-Morgenticker. Heute: alles Wissenswerte, was man zum DFB-Pokal-Achtelfinale wissen sollte, das Künstlergespräch mit Julian Rosenfeldt zu seinem Werk "Manifesto" im Sprengel-Museum und das Urteil im Schadensersatzprozess von Teilzeit-Schauspieler Hakan Orbeyi.

08.02.2017