Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover ist „Deutschlands nachhaltigste Großstadt“
Hannover Aus der Stadt Hannover ist „Deutschlands nachhaltigste Großstadt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 08.12.2017
Die Delegation aus Hannover in Düsseldorf.
Die Delegation aus Hannover in Düsseldorf. Quelle: Stadt Hannover
Anzeige
Düsseldorf/Hannover

 Wer hätte das gedacht? Hannover ist als „Deutschlands nachhaltigste Großstadt“ ausgezeichnet worden. Das hat die ausrichtende Stiftung „Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.“ am Freitag  auf einer Galaveranstaltung in Düsseldorf bekannt gegeben. Die diesjährige Schirmherrschaft der Aktion liegt bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Oberbürgermeister Stefan Schostok hat die silberne (Welt-)Kugel als aus den Händen von Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, entgegen genommen. Der Preis ist mit einer Förderung von 35.000 Euro verbunden, die die Allianz Umweltstiftung für nachhaltige Projekte zur Verfügung stellt.

„Allein die erneute Nominierung war schon eine große Ehre. Der Titel ‚Nachhaltigste Großstadt‘ ist eine Anerkennung für alle Beteiligten aus Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft. Dafür danke ich all jenen, die mitgewirkt haben und ohne deren kontinuierliches Engagement diese Leistung nicht möglich gewesen wäre“, freute sich Schostok.

Die Jury würdigte „die gelebte integrative Nachhaltigkeitsperformance sowie das kontinuierliche Engagement der Landeshauptstadt Hannover“. Weiter heißt es in der Begründung der Jury: „Beim Thema Nachhaltigkeit steht in Hannover das Miteinander im Fokus. Dies zeigt sich besonders eindrucksvoll in der guten, querschnittsorientierten Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.(…)“

Gemeint waren dabei vor allem Programme und Projekte aus dem Stadtentwicklungsprogramm „Mein Hannover 2030“. Dabei waren allein 2015 in rund 200 Veranstaltungen 1400 Anregungen, Hinweise und Forderungen auch der Bürger der Stadt aufgelistet worden. An den Veranstaltungen hatten 17 000 Interessierte teilgenommen. Der Bau von 1000 Wohnungen jährlich und die Verengung des Cityrings am Friedrichswall von drei auf zwei Fahrspuren - das waren zwei der Ergebnisse des Stadtdialogs „Mein Hannover 2030“.

Von r.