Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover wurde für Öko-Preis nominiert
Hannover Aus der Stadt Hannover wurde für Öko-Preis nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 06.10.2016
Foto: Nachhaltig: Hannovers Stadtwald Eilenriede.
Nachhaltig: Hannovers Stadtwald Eilenriede. Quelle: dpa/Archiv/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Im hannoverschen Rathaus ist man über die Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis begeistert. „Wir sind nicht nur eine weltoffene Stadt, sondern sind uns auch unserer globalen Verantwortung bewusst“, sagt Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette (Grüne).

"Nachhaltigkeit leben"

In ihrer Begründung hebt die Jury hervor, dass die Hannoveraner seit vielen Jahren „Nachhaltigkeit leben“. Zu sehen sei das beim autofreien Sonntag, wenn Hunderttausende in die Innenstadt pilgern. Anerkennend vermerkt die 13-köpfige Jury um ihren Vorsitzenden Prof. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, dass Hannover in 2011 bereits zur Bundeshauptstadt für Biodiversität gekürt wurde - ein Preis für die Artenvielfalt im Stadtgebiet.

Entscheidung am 25. November

Wer am Ende als Sieger hervorgeht, entscheidet sich am 25. November beim Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf. Sollte Hannover die Auszeichnung bekommen, erhält die Stadt 35 000 Euro von der Allianz Umweltstiftung für ein Öko-Projekt. Der Preis wird zum neunten Mal vergeben, mehr als 800 Kommunen haben sich beworben.

Die Grünen im Rat sehen die Nominierung als Erfolg ihrer Politik in den vergangenen Jahrzehnten. „Die Nominierung macht mir Spaß“, sagt Grünen-Fraktionschefin Freya Markowis. Auch die ökologischen Standards beim Bauen seien damit gewürdigt. „Warum diese also runterschrauben?“, fragt Markowis. Die Frage richtet sich explizit an den neuen Bündnispartner, die FDP. Die Liberalen fordern, Bauvorschriften zu reduzieren, um Kosten zu senken. Zusammen mit der FDP und der SPD bilden die Grünen ein Ampel-Bündnis im Rat.

lok

Bärbel Hilbig 06.10.2016
Bernd Haase 09.10.2016