Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover schweigt
Hannover Aus der Stadt Hannover schweigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:59 16.11.2015
Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nimmt zusammen mit einer Klasse der Wilhelm-Raabe-Schule an einer europaweiten Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge in Paris teil. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Üstra beteiligte sich an der europaweiten Schweigeminute für die Opfer der Anschläge von Paris. Alle Busse und Bahnen fuhren um 12 Uhr noch in die nächste Station fahren und hielten dort einen Moment an. Mit Ansagen und auf den den Hinweistafeln hatte die Üstra auf die Schweigeminute verwiesen.

Staats- und Regierungschefs der EU-Länder hatten im Gedenken an die Opfer der Anschläge in Paris zu einer europaweiten Schweigeminute auf gerufen. Auch in Hannover hielten viele Menschen kurz inne.

Am Hauptbahnhof in Hannover lief der Betrieb trotz Schweigeminute relativ normal weiter. Nur wenige Menschen unterbrachen ihren Weg. Um 12:02 Uhr gab es eine Lautsprecherdurchsage: "Die Deutsche Bahn dankt Ihnen."

Anzeige

Die Verwaltung der Stadt Barsinghausen beteiligte sich ebenfalls.

Auch in Rathaus Hannover hielten die Mitarbeiter inne.

Via Facebook meldet uns auch die Gemeinde Wedemark, dass sie eine eine öffentliche Schweigeminute auf dem Rathausvorplatz abhält. Jeder sei aufgerufen sich zu beteiligen.

Und auch bei der Gewerkschaft IGBCE stand alles still.

ska

16.11.2015
Aus der Stadt Straßenausbaubeitragssatzung - Verein kämpft gegen Straßensatzung
Conrad von Meding 16.11.2015
Mathias Klein 16.11.2015
Anzeige