Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover knipst das Licht aus
Hannover Aus der Stadt Hannover knipst das Licht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 13.01.2015
Auch das Neue Rathaus wurde am Montag verdunkelt.
Auch das Neue Rathaus wurde am Montag verdunkelt. Quelle: von Ditfurth / Montage
Anzeige
Hannover

Kurz bevor sich die Pegida-Anhänger am Steintor versammelten, ging in unmittelbarer Nähe das Licht am Anzeigerhochhaus aus. Später folgten die Oper, das Neue Rathaus und weitere prominente Gebäude in der City.

Hinweis: Auf der linken Seite der Bilder sehen Sie die Gebäude, wie sie an normalen Tagen bei Dunkelheit aussehen. Rechts daneben sehen Sie, wie das Gebäude am Tag der Pegida-Demo aussah. Ziehen Sie den Regler in der Mitte der Bilder nach links oder rechts und vergleichen Sie so die Bilder, die HAZ-Fotograf Philipp von Ditfurth am Montag aus derselben Perspektive erstellt hat.

Anzeigerhochhaus




Opernhaus

Am Opernplatz, dem geplanten Endpunkt der Pegida-Demo, kamen die Islamfeinde gar nicht an. Gegendemonstranten blockierten ihnen bereits am Steintor den Weg. Erwartet hätte sie ein Anblick, der weitaus weniger pompös wirkte, als an sonstigen Abenden.




Neues Rathaus

Auch das Rathaus verlor im Dunkeln seinen Glanz, der dem Gebäude sonst einen so prunkvollen Anblick verleiht.




Nord/LB

Der blau erleuchtete Turm der Nord/LB-Zentrale am Friedrichswall ist an normalen Tagen ein nicht zu übersehendes Zeichen in der City. Anders am Montag, als auch hier das Gebäude in nachtschwarzer Dunkelheit blieb.




Sparkasse

Auch die Sparkasse schloss sich an und ließ dieses und noch weitere Gebäude in der City unbeleuchtet.




Von Michael Soboll

Aus der Stadt Trauerfeier für Wolfgang Besemer - „Mach’s gut, mein Freund!“
Uwe Janssen 15.01.2015
19.01.2015