Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover knipst das Licht aus
Hannover Aus der Stadt Hannover knipst das Licht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 29.03.2015
Während der „Earth Hour“ wurden die Lichter für eine Stunde ausgeschaltet.
Während der „Earth Hour“ wurden die Lichter für eine Stunde ausgeschaltet. Quelle: Wallmüller
Anzeige
Hannover

Keine Lichterkette, sondern eher schon eine Galerie der Dunkelheit fiel am Sonnabend Passanten in der Innenstadt auf. Etliche prägende Gebäude schalteten von 20.30 Uhr an für eine Stunde ihre Außenbeleuchtungen ab, um fürs Energiesparen zu werben. Stadt und Regionsverwaltung beteiligten sich wie auch Unternehmen und Verbände, und so blieben am Neuen Rathaus, dem Maritim-Hotel gegenüber, an Sparkasse Hannover, Nord/LB und Kestner-Museum die Lichter ebenso aus wie entlang dem Leibniz-Ufer beim Caritasverband, Landtag und Historischem Museum.

Während der Earth Hour 2015 wurden in Hannovers Innenstadt für eine Stunde die Lichter ausgeschaltet.

Auch Marktkirche und Kreuzkirche verzichteten auf Illumination, die Stadtwerke strahlten das Lindener Kraftwerk nicht an. VW Nutzfahrzeuge schickte Mitarbeiter  auf den alten Fernsehturm am Hauptbahnhof, die dort per Knopfdruck für eine Stunde das Leuchten des Markenlogos abschalteten. Hannover beteiligte sich damit zum zweiten Mal an der Aktion „Earth Hour“ der Umweltorganisation WWF unter dem Motto „Schützt unser Klima und unsere Umwelt“. Seit 2007 organisiert die Organisation diese Stunde weltweit in Tausenden Städten für öffentliche Gebäude und private Haushalte.

gum

29.03.2015
29.03.2015