Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So will Hannover wachsenden Lieferverkehr bewältigen
Hannover Aus der Stadt So will Hannover wachsenden Lieferverkehr bewältigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.09.2017
Von Bernd Haase
Lieferfahrzeuge gehören in der eigentlich autofreien City zum Alltagsbild.
Lieferfahrzeuge gehören in der eigentlich autofreien City zum Alltagsbild. Quelle: Kostyrko
Anzeige
Hannover

"Wir werden Modellregion für den Lieferverkehr der Zukunft", erklärt Oberbürgermeister Stefan Schostok. Die Landeshauptstadt hat sich mit Partnern wie VW Nutzfahrzeuge, dem Logistiker Deutsche Post DHL, den Stadtwerken und drei Hochschulen um Förderung durch den Bund beworben und den Zuschlag erhalten. Zwei Millionen Euro kommen aus Berlin vom Forschungsministerium.

Das Projekt mit dem Namen Useful sieht Datenerhebung vor, auf deren Basis dann alternative Logistikkonzepte entwickelt werden können. Diese wollen die Partner in bis zu drei Modellquartieren in der Stadt erproben, die noch ausgewählt werden müssen.

Schon konkreter sind die Planungen von DHL und Stadtwerken. Das Logistikunternehmen beginnt nach Angaben von Uwe Völker, Betriebsleiter für den Geschäftsbereich Nord, in diesem Jahr damit, seine Flotte auch in Hannover auf Elektrofahrzeuge umzustellen. Auch die Stadtwerke wollen diese Autos einsetzen und darüber hinaus das Netz an Ladestationen intensiv ausbauen.

Useful dient laut Schostok im Endeffekt auch dazu, dass Hannover trotz des zunehmenden Wirtschaftsverkehrs eine lebenswerte Stadt bleiben  und Vorbild für andere sein soll. "Das Vorhaben ist ambitioniert", sagt der Oberbürgermeister.

Jutta Rinas 21.09.2017
Aus der Stadt Empfang der Architektenkammer - Schneider fordert längeres Studium
Bärbel Hilbig 23.09.2017