Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Diese Hannoveranerin will "Curvy Supermodel" werden
Hannover Aus der Stadt Diese Hannoveranerin will "Curvy Supermodel" werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 16.07.2017
Von Saskia Döhner
Ariella will das nächste "Curvy Supermodel" werden. Quelle: RTL II/Montage
Anzeige
Hannover

Montagabend startet um 20.15 Uhr die 2. Staffel. 300 Frauen wetteifern in der ersten Episode um den Titel „Model mit den schönsten Kurven“. Am Ende bleiben 60 übrig, die in die nächste Runde kommen.

Normalgewicht statt mager

Anzeige

Ariella sagt, sie finde es gut, dass es jetzt eine Castingshow nicht nur für dünne Frauen gebe, denn schließlich seien auch in der Modebranche Frauen mit üppigeren Formen gefragt. Das bestätigt auch Jana Ina Zarrella, Moderatorin und Model, die bei „Curvy Supermodel“ in der Jury sitzt. Während in Frankreich und Italien eher wirklich magere Models auf dem Laufsteg Erfolg hätten, seien in Deutschland Frauen mit Normalgewicht in der Branche gefragt. Der Markt für ganz dünne Models sei klein.

300 Frauen treten in der RTL-II-Castingshow "Curvy Supermodel" an. Unter ihnen ist auch die 23-Jährige Ariella aus der Calenberger Neustadt.

Ariella, die ursprünglich aus Budapest kommt, ist Make-up-Artist und gibt auf Youtube Stylingtipps, etwa wie man sich als Prinzessin mit „Kronen-Augen“ schminkt. Ihr Vorbild ist das Mannequin Iska Lawrence (26), die findet sie „wunderschön“. Und der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei ihre Mutter. Einen Freund hat die 23-Jährige nicht und will sie nach eigenem Bekunden auch nicht haben.

In der Jury von „Curvy Supermodel“ sitzt neben Jana Ina Zarrella auch Angelina Kirsch, die selbst Laufstegerfahrung als Model mit üppigeren Kurven hat. Die 28-jährige Hamburgerin ist in einer Eisdiele in Rom entdeckt worden und sagt über sich: „Ich liebe meine Kurven.“ Um als Übergrößen-Model erfolgreich zu sein, brauche man eine tolle Ausstrahlung, Selbstbewusstsein und Lebensfreude. Weitere Jurymitglieder sind der Choreograf Carlo Castro und Modelagent Peyman Amin, der früher schon jahrelang bei Heidi Klums „Germany’s next Topmodel“ Juror war. Ob ihm der Formatwechsel gelingt? Denn „Curvy Supermodel“ gilt als Gegenentwurf zu Klums Show.

Die Gewinnerin des Wettbewerbs bekommt von RTL II einen Vertrag mit Amins Agentur und darf Teil einer Kampagne für ein bekanntes Modelabel sein.

Durch Diät auf Größe 36

Aber auch kurvige Frauen scheinen sich dem Schlankheitswahn langfristig nicht entziehen zu können. So berichtet das Internetportal Stylebook darüber, dass Chethrin Schulzes (24), die im vergangenen Jahr bei der RTL II-Castingshow noch stolz zu ihren Pfunden gestanden habe, sich mittlerweile von Größe 40 auf 36 heruntergehungert habe. Mal sehen, ob die Teilnehmerinnen der diesjährigen Runde ihr Gewicht halten. Zuzunehmen ist laut Jurorin Angelina Kirsch allerdings auch nicht erlaubt. Die Frauen sollten schon regelmäßig Sport treiben.

Tobias Morchner 16.07.2017
Aus der Stadt Jahrestag des Putschversuchs in der Türkei - 350 Türken demonstrieren friedlich in Hannover
Tobias Morchner 16.07.2017