Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannovers Autofahrer zügeln ihr Tempo
Hannover Aus der Stadt Hannovers Autofahrer zügeln ihr Tempo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 24.10.2012
Von Vivien-Marie Drews
Foto: Um 6 Uhr hat am Mittwochmorgen der landesweite „Blitzmarathon“ begonnen.
Um 6 Uhr hat am Mittwochmorgen der landesweite „Blitzmarathon“ begonnen. Quelle: Anastassakis
Anzeige
Hannover

Zur vielzitierten „Entschleunigung“ des Alltags raten Psychologen und Gesellschaftswissenschaftler schon seit Jahren. In Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Niederlanden wurde die Langsamkeit am Mittwoch nicht nur empfohlen, sondern einfach mal von oben erzwungen: Die Behörden hatten den Tag des „Blitzer-Marathons“ ausgerufen, und  allerorten brachte die Polizei so viele Tempomessgeräte wie noch nie in Stellung. Allein in Hannover  und Umgebung wurden 100 Blitzerstellen errichtet. Die Großkontrolle soll dazu beitragen, Raser zu mäßigen und die Zahl der schweren Verkehrsunfälle zu reduzieren.

Beim „Blitzmarathon“ in Niedersachsen sind am Mittwoch mehr als 1000 Polizisten an 312 Messstellen im Einsatz. Sie kontrollieren insbesondere an Landes- und Bundesstraßen die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer.

Weil die Aktion ausdrücklich vorab bekannt gemacht wurde, behielt die große Mehrheit der Autofahrer die Tachonadel ständig im Blick. „Es war ein seltsames neues Fahrgefühl“, berichtet ein Pendler, der über eine breite Ausfallstraße am Morgen in die Stadt kam: Kein Drängeln, kein Hupen, statt dessen rollte eine ganze Kolonnen mit Strich 50 dahin.

Sogar auf der Autobahn 2 war ein ungewohnt entspanntes Fahren möglich. So harmonisch und fließend wie gestern könnte es auf der gut ausgebauten Autobahn eigentlich Tag für Tag zugehen, zumeist ist dort nur Tempo 120 erlaubt. Doch die Erfahrung zeigt, dass so mancher Autofahrer das Tempolimit eher als gut gemeinten Hinweis versteht – und nicht etwa als verbindliche Vorschrift. So beginnt dann im Alltag doch wieder die Hektik: mit ständigem Wechseln der Fahrbahnen, immer neuen Überholversuchen – und Bremsmanövern, die am Ende in einer Kettenreaktion oft zu Staus und Unfällen führen.

Die Ergebnisse der ersten länderübergreifenden Geschwindigkeitskontrollen sollen erst am morgigen Freitag vorliegen. Geblitzt wurden am Mittwoch vor allem Autofahrer, die glaubten, sie seien zumindest in Nebenstraßen vor den Kontrollen sicher. Ein Skoda-Fahrer etwa glaubte im hannoverschen Großen Kolonnenweg an „freie Fahrt“, wie er später berichtete – 15 Euro musste er per EC-Karte an die Polizisten mit der Kelle zahlen. Bargeld nimmt die Polizei schon seit gut einem Jahr nicht mehr an, die Beamten setzen auf „Telecash“.

Manche Raser sind so sehr an zu schnelles Fahren gewöhnt, dass ihnen auch am Mittwoch die Entschleunigung einfach nicht gelingen wollte. In Euskirchen in Nordrhein-Westfalen hatte sich der Fahrer eines hochmotorisierten Sportwagens am Mittwoch eigens einen Erinnerungszettel mit der Aufschrift „Blitzer!!“ ans Lenkrad geheftet. Geholfen hat es nicht.

Dieser Artikel wurde erneut aktualisiert.

Messorte in Hannover

 Im Osten

Clausewitzstr.

Voßstr.

Burgwedeler Str.

Lahe Hebbelstr./Sahlkamp

Langenforther Str.

Sahlkamp

Nordstadt Vahrenwalder Str. zwischen Industrieweg und Sahlkamp einwärts

Vahrenwalder Str. zwischen Sahlkamp und Kugelfangtrift auswärts

Im Süden

Am Mittelfelde

Tiergartenstr.

B 65 Richtung Sehnde Höhe Bemerode

Karl-Wiechert-Allee Richtung
 Weidetorkreisel

Kirchrode Döhrbruch

Südstadt Emslandstr.

Hannoversche Str./An der breiten Wiese

Hildesheimer Str./Elkartallee

Karl-Wiechert-All./Misburger Str.

Lindemannallee/Max-Eyth-Str.

Wilkenburger Str.

Misburg Lehrter Str./Zur Mühle

Hannoversche Str./Wittinger Str.

Höversche Str./An der Schleuse

Anderter Str. zwischen Kreisstr. und Am Seelberg

Im Westen

Alte Stöckener Str.

Am Leineufer

Badenstedter Str.

Bornumer Str.

Bückeburger Allee

Eichenbrinck

Fössestr.

Friedrichswall

Garbsener Landstr.

Heisterbergallee

Limmerstr.

Mecklenheidestr.

Stöckener Str.

Wunstorfer Str.

Messorte im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Burgdorf

Burgdorf

B 188 im Bereich Burgdorf

L 412 im Bereich Burgdorf

Isernhagen

Isernhagen, K 114

Langenhagen

Flughafenstraße (L 190)/Am Pferdemarkt (K 325)

L 381 Bereich Hessenstraße

Mellendorf

L 190 zwischen Mellendorf und Scherenbostel

L 310/AS Mellendorf

Lehrte

Lehrte, L 385/K 122

Uetze

B 188 Höhe Dahrenhorst

Messorte im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Garbsen

Garbsen

B 6 Höhe Parkplatz Klingenberg

B 6 Höhe Blumenstraße

B 6 Höhe Zollweg

B 6 / Robert-Hesse-Straße

Gutenbergstraße

Meyenfelder Straße PDG / IGS

Stadt Pattensen

B 3 nördlich von Pattensen

K 219 zwischen Pattensen und Jeinsen

Stadt Wunstorf

Pattensen und Jeinsen

Hermann-Löns-Weg

Herzog-Wilhelm-Straße

Klein Heidorner Straße / K 331

Nienburger Straße / K 344

Strandstraße

Barsinghausen

B 65 FR Bad Nenndorf (zwischen Göxe und Stemmen)

Neustadt

B 6 in FR Nienburg, Höhe Kilometer 27

B 6 Bereich Neustadt FR Hannover

Ronnenberg

B 217 Abfahrt Bredenbeck Richtung Springe

B 3 Hemmingen / Arnum

Seelze

L 390

B 441

L 356

Springe

L 402 Hüpede, Richtung Bennigsen

L 461 Springe, Richtung Eldagsen

K 216 Gestorf, Richtung Völksen

B 217 zwischen Kilometer 16,85 und 20,72

Wunstorf

Adolf-Oesterheld-Straße (K 344)

L 392 (Höhe Abfahrt Kolenfeld)

B 442 (Haster Kurve)

B 441 (zwischen Wunstorf/ Hagenburg)

L 392 (Höhe Abfahrt Kolenfeld)

Lars Ruzic 24.10.2012
Conrad von Meding 27.10.2012
Tobias Morchner 24.10.2012