Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bus und Bahn kostenlos?
Hannover Aus der Stadt Bus und Bahn kostenlos?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 03.11.2013
Von Andreas Schinkel
Freifahrten statt Staus: Mit ihrem Vorschlag will die SPD die City entlasten.
Freifahrten statt Staus: Mit ihrem Vorschlag will die SPD die City entlasten. Quelle: Behrens (Archiv)
Anzeige
Hannover

„Damit könnte die Innenstadt vom Autoverkehr entlastet werden“, argumentierte SPD-Mann Michael Sandow, zugleich stellvertretender Bezirksbürgermeister.

Insbesondere im Umfeld der Kurt-Schumacher-Straße bildeten sich an den verkaufsstarken Wochenenden regelmäßig lange Staus. Wenn aber die Fahrten mit den Bussen und Bahnen für alle Hannoveraner an solchen Tagen kostenlos wären, würde ein Großteil sein Auto zu Hause lassen. Zudem sei die Freifahrt eine gute Werbung für die Üstra. Die CDU meldete allerdings noch Beratungsbedarf an und vertagte die Entscheidung.

Sandow ist klar, dass es nicht dem Bezirksrat Mitte obliegt, über eine Freifahrt an mehreren Wochenenden und damit einen erheblichen Einnahmeausfall für die Üstra zu entscheiden. Selbst der Rat könnte das nicht, denn über Angelegenheiten der Üstra, etwa Fahrpreiserhöhungen oder Preisnachlässe, befindet die Regionsversammlung.

Der Antrag der Sozialdemokraten in Mitte ist daher vorsichtig formuliert: Die Stadt solle gemeinsam mit Region und Üstra „die Möglichkeit prüfen“ für kostenlose Fahrten. Ob sich im Bezirksrat eine Mehrheit findet, ist noch unsicher. Abgesprochen mit den Kollegen auf Ratsebene hat sich die SPD in Mitte offenbar nicht.

Aus der Stadt Prozess gegen Waffennarr Uwe G. - Pistolen lagen auf Sessel herum
Michael Zgoll 31.10.2013
Conrad von Meding 03.11.2013
31.10.2013