Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannovers Studenten zahlen viel Miete
Hannover Aus der Stadt Hannovers Studenten zahlen viel Miete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.07.2017
Studentenwohnheime an der Dorotheenstraße: Für Hannovers Studierende sind die Mietkosten seit 2012 um 9,4 Prozent gestiegen.  Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

327 Euro geben Studenten in Hannover im Monat durchschnittlich für Miete aus. Damit kommen sie schlechter weg als der bundesweite Durchschnittsstudent, der monatlich 323 Euro fürs Wohnen zahlt. Die Miete stellt den größten Ausgabeposten bei den Lebenshaltungskosten dar. Das ist ein Ergebnis der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks. In Hannover sind die Mietkosten im Vergleich zur letzten Erhebung aus dem Jahr 2012 um 9,4 Prozent gestiegen.

Lage auf Wohnungsmarkt angespannt

„Der Wohnungsmarkt ist für Studenten in den vergangenen vier Jahren noch schwieriger geworden“, betont Eberhard Hoffmann, Geschäftsführer des Studentenwerks Hannover. Deshalb sei die Entscheidung des Landes richtig, die Fördermittel für Wohnheimbauten mehrheitlich nach Hannover zu geben. 3,8 von landesweit 7 Millionen Euro fließen in ein Projekt des Studentenwerks Hannover, bei dem an der Haltenhoffstraße 174 neue Wohnheimplätze entstehen. In Niedersachsen liegen die Mietkosten für Studenten im Durchschnitt bei 305 Euro.

Anzeige

bil

28.06.2017
Gunnar Menkens 01.07.2017
Mathias Klein 27.06.2017