Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Der Weltrekordler rollt wieder
Hannover Aus der Stadt Der Weltrekordler rollt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 21.08.2014
Von Conrad von Meding
Der legendäre Hanomag-Rennwagen wird in Dessau an den Start gehen. Quelle: HAZ
Hannover

Die hannoversche Hanomag-Interessengemeinschaft hat ihn für Anfang Oktober zur „Historischen Rekordwoche Dessau“ angemeldet. Neben dem Hanomag werden weitere Stromlinien-Rennwagen auf der Autobahn um die Wette fahren. Auch, wenn die Rekonstruktion noch nicht ganz fertig ist. „Die Aluminiumhaut fehlt noch“, sagt Hanomag-Enthusiast Horst-Dieter Görg. Immerhin lässt sich durch den offenen Stahlrahmenbau ein exklusiver Einblick in die Technikgeschichte erhaschen. „Wenn die Haut erstmal aufgebracht ist, ist der Einblick für immer vorbei“, sagt Görg.

Vor genau 75 Jahren brauste der Hanomag Rekord Diesel auf der Autobahn bei Dessau von Meistertitel zu Meistertitel. Jetzt kehrt sein originalgetreuer Nachbau zurück zum Ort des Triumphs.

Für die Hannoversche Maschinenbau AG (Hanomag) war der Renndiesel ein Prestigeobjekt. 20.000 Serienfahrzeuge baute sie vom Typ Rekord, davon 1000 mit dem damals noch neuen und relativ unpopulären Dieselantrieb. Um das Image des Diesels-Aggregats zu heben, konstruierte die Monteure auf ein einziges Fahrgestell die stromlinienförmige Rennkarosse – ein schnittiger Blickfang.

Im Krieg wurde das Solitär zerstört, die Legende vom Weltrekord-Diesel aber lebte fort. Tausende Stunden ehrenamtlicher Arbeit hat die Hanomag-Interessengemeinschaft in den imposanten Rennwagen gesteckt, fast 100.000 Euro sind nach ihren Angaben in den Nachbau investiert worden. Noch fehlen aber rund 60.000 Euro, um das Projekt fertigzustellen.

Nach Dessau auf die Strecke soll er trotzdem. Heute muss der Wagen ja keinen Weltrekord mehr einfahren.

Eine Programmübersicht für die „Historische Rekordwoche Dessau – 75 Jahre Aerodynamik“ finden Sie hier:

Programmübersicht (61,8 kB)
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So langsam wird es ernst: In drei Wochen werden 400 Patienten in den Neubau des Siloah-Krankenhauses einziehen. So kurz vor der Eröffnung hat sich die HAZ bei einem Rundgang in dem neuen Gebäude umgesehen.

Gunnar Menkens 18.08.2014

Hannovers Freibadbetreiber schauen mit bangem Blick auf die Wettervorhersagen - und ihre Bilanzen. Grund ist das mäßige Wetter, das sich fast zeitgleich mit dem Beginn der Sommerferien in Hannover festgesetzt hat. Besucherzahlen und Einkünfte bleiben daher weit hinter den Erwartungen zurück.

Mathias Klein 21.08.2014

Das Verwaltungsgericht Hannover hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in einem Urteil dazu verpflichtet, einen 18-jährigen Jesiden aus dem Irak als Flüchtling anzuerkennen. Es ist die direkte Folge der politischen Lage mit Verfolgung und Ermordung von Jesiden durch die Terrorgruppe IS.

18.08.2014