Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Herrenhäuser-Brauerei bangt um Eigenständigkeit
Hannover Aus der Stadt Herrenhäuser-Brauerei bangt um Eigenständigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 22.10.2010
Von Juliane Kaune
Die Belegschaft der Herrenhäuser-Brauerei bangt um die Eigenständigkeit der Traditionsfirma. Quelle: Michael Heck
Anzeige

Der Ansturm war immens: Die erste Veranstaltung der neuen Reihe „Herrenhäuser Forum“, die der Verband NiedersachsenMetall konzipiert hat, ist komplett ausgebucht. Alle rund 480 Plätze im Galeriegebäude Herrenhausen, die am kommenden Freitag für die Diskussion mit Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler, dem Arzt und Beststellerautoren Eckart von Hirschhausen sowie anderen prominenten Gästen aus dem Gesundheitswesen zur Verfügung standen, sind vergeben. NiedersachenMetall-Hauptgeschäftsführer Volker Schmidt zeigte sich hocherfreut über die große Resonanz.

Bei der Veranstaltung wird es um die Reform der gesetzlichen Krankenversicherung gehen. Weitere Themen im „Herrenhäuser Forum“, etwa zur Zukunft der Arbeit, sind in Planung. NiedersachsenMetall engagiere sich mit diesem Veranstaltungsformat aus einer gesellschaftlichen Verantwortung heraus, erklärte Schmidt: „Als sozialpolitischer Verband wollen wir eine Plattform schaffen, auf der die grundlegenden Herausforderungen unseres Systems der sozialen Sicherung und der Arbeitswelt von morgen von hochkarätigen Fachleuten diskutiert werden sollen.“

Anzeige

Den großen Zulauf zu der Auftaktveranstaltung will der Verband bei der künftigen Planung berücksichtigen, um noch mehr Interessierten Gelegenheit zur Teilnahme zu geben.

Mehr zum Thema

Bislang beliefert die angeschlagene Herrenhäuser Brauerei 76 Rewe-Märkte - künftig werden es 240 sein. Den neuen Liefervertrag hat die Brauerei aus Hannover kurz vor der geplanten Sitzung des Gläubigerausschusses unterschrieben. Bis Ende Oktober will der Insolvenzverwalter über die Zukunft des Unternehmens entscheiden.

Mathias Klein 22.10.2010

Die Herrenhäuser Brauerei steckt erneut in Turbulenzen: Zwei Krankenkassen haben Insolvenzverfahren beantragt, weil Sozialbeiträge für die Mitarbeiter nicht abgeführt worden sind.

15.04.2010

Während die Einbecker Brauhaus AG und die Braunschweiger Brauerei Hofbrauhaus Wolters Kaufangebote für die Herrenhäuser Brauerei abgegeben haben, demonstrierten Mitarbeiter der Traditionsbrauerei vor dem Büro des Insolvenzverwalters.

25.08.2010
Sonja Fröhlich 20.10.2010
Veronika Thomas 20.10.2010