Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Trotz mehrerer Festnahmen: Polizei zieht friedliche Bilanz
Hannover Aus der Stadt Trotz mehrerer Festnahmen: Polizei zieht friedliche Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 10.05.2018
Polizeieinsatz am Maschpark. Quelle: Frank Wilde
Hannover

Polizei und Rettungsdienst haben in diesem Jahr eine verhältnismäßig friedliche Vatertagsbilanz gezogen. Bis auf einzelne Scharmützel verlief der Feiertag ohne größere Vorkommnisse. „Die Straftaten bewegten sich im überschaubaren Bereich“, sagt Polizeisprecher Philipp Hasse. In der Region und in der Stadt sei es nur vereinzelt zu Körperverletzungen, Widerständen und Beleidigungen gekommen. Die zuvor ausgesprochenen Alkohol- und Lärmverbote an beliebten Partystationen wie beispielsweise am Silbersee und Steinhuder Meer zeigten offenbar Wirkung. Der Rettungsdienst hatte nach Angaben von Feuerwehrsprecher Hartmut Meyer zwar einige vatertagsbedingte Einsätze, „allerdings blieb alles insgesamt im Rahmen“. In den Umlandkommunen verlief der Vatertag ebenfalls friedlich.

Am Vatertag kommt es in der Innenstadt, besonders am Maschpark und dem Machsee-Nordufer, zu Polizeieinsätzen.

Unrühmlicher Höhepunkt war allerdings gegen 15 Uhr eine Auseinandersetzung im Maschpark, bei dem die Beamten der Bereitschaftspolizei Pfefferspray einsetzen mussten. „Mehrere Personen hatten sich gestritten“, sagt Hasse. Trotz dreimaliger Aufforderung seien die Kontrahenten dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachgekommen. Stattdessen solidarisierten sich rund 40 Feierlustige mit den Männern und beleidigten die Beamten. Drei Personen leisteten Widerstand gegen die Polizisten, dabei wurde ein Beamter leicht am Arm verletzt. Ein junger Mann wurde vorläufig in Gewahrsam genommen, insgesamt ermittelt die Polizei gegen drei Personen wegen Widerstandes und Beleidigung.

Erstmals hatte die Stadt Hannover in diesem Jahr ein Glasflaschenverbot für den Maschpark verhängt. Das Konzept sei laut Verwaltungssprecher Udo Möller aufgegangen. „Einige hatten davon zwar nichts mitbekommen, zeigten sich aber einsichtig, als sie angesprochen wurden“, sagt er. Am Abend lockerte die Stadt jedoch ihr Verbot, um die Stimmung angesichts steigender Promillewerte der Feiernden nicht kippen zu lassen. Möller: „Am Ende waren einzelne Flaschen erlaubt, die Mitnahme von Kisten blieb jedoch untersagt.“ Allerdings schafften es viele trotz mancher Kontrollen dennoch, Bollerwagen voller Glasflaschen oder ganze Bierkästen in den Maschpark zu schmuggeln.

So feiert Hannover den Vatertag

Mit Bollerwagen und dem einen oder anderen Getränk ausgestattet ziehen die Feiernden an Himmelfahrt durch Hannover.

Weiterlesen

Der Tag zum Nachlesen im Live-Ticker

Das ist Himmelfahrt in Hannover passiert

Jazz-Fest zieht Hunderte zum Trammplatz

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fachleute im Ruhestand helfen in der Region Jugendlichen, durch ihre Ausbildung zu kommen – und müssen dabei oft mehr vermitteln als nur Fachwissen. 

14.05.2018

Das Street-Food-Festival macht vier Tage in Hannover Station – und bietet Exotisches von Käse-Maniok-Bällchen bis zu Burgern mit Straußenfleisch und Whiskeyzwiebeln. Ganz Mutige können auch Mehlwürmer kosten.

10.05.2018

Traditionell feiern viele Gemeinden Christi Himmelfahrt in der freien Natur. Im Gartentheater Herrenhausen versammelten sich rund 600 Besucher zum Gottesdienst.

13.05.2018