Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So glänzt Hannovers neue Skyline
Hannover Aus der Stadt So glänzt Hannovers neue Skyline
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 19.02.2015
Der erste Turm der Sparkassen-Hochhäuser glänzt in der Sonne. Quelle: Thomas
Anzeige
Hannover

Die Silhouette gewinnt an Leichtigkeit: Der erste Büroturm der Sparkasse am Raschplatz hat sich seines Gerüstes entkleidet und glitzert jetzt in der hellen Wintersonne – Kontrast zum bisherigen Tiefbraun, das der Geschmack der Siebziger auf den Fassaden hinterlassen hatte. „Mir ist das Herz aufgegangen, als sich zum ersten Mal die Sonne in den Glasplatten gespiegelt hat“, sagt Architekt Claus Peter Schulze.

Anzeige



Vorher, nachher: Ziehen Sie den Schieber in der Mitte des Bildes nach links oder rechts, um den Anblick der alten und neuen Sparkassen-Hochhäuser vergleichen zu können. (Hinweis: Die Bilder wurden aus unterschiedlichen Perspektiven aufgenommen.)

Bis zum Sommer sollen auch die anderen Türme ohne Gerüst dastehen, die Arbeiten seien im Zeitplan. Wahrscheinlich vor Jahresende werden die Sparkassenmitarbeiter vom Aegi komplett an den Raschplatz umziehen.

Das Antlitz der Stadt ändert sich immer wieder, manche Gebäude werden abgerissen, andere saniert oder es kommen neue hinzu. HAZ-Fotograf Michael Thomas hat den Anblick der Stadt von der Rathausspitze aus festgehalten.

Bald soll sich auch an dem anderen großen Siebzigerjahrekomplex des Raschplatzes etwas ändern. Das Bredero-Hochhaus mit seiner Betonarchitektur soll eine Alufassade erhalten und Balkone, wenn die mittleren Büroetagen zu Wohnungen umgebaut werden. So ist vieles im Wandel – nur die ehrwürdige Oper, die sich aus dem Dächermeer erhebt, und das Glockenspiel auf dem Turm der Aegidienkirche werden ihr Aussehen wohl nicht mehr ändern.

med/mic

Aus der Stadt Bewerbungen für Förderprogramm - Kita-Kinder sollen kleine Forscher werden
19.02.2015
Mathias Klein 21.02.2015
Mathias Klein 18.02.2015