Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt IGS List ist in Auswahl für Deutschen Schulpreis
Hannover Aus der Stadt IGS List ist in Auswahl für Deutschen Schulpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 18.12.2017
Die IGS List ist für den Deutschen Schulpreis 2018 nominiert. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

 Die Integrierte Gesamtschule (IGS)  List gehört zu den 20 Schulen bundesweit, die in die engere Auswahl für den Deutschen Schulpreis 2018 gekommen sind. Am Ende werden 15 nominiert, von denen dann fünf einen Preis erhalten. Die Robert-Bosch-Stiftung vergibt seit 2006 den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis. Sie ehrt damit besonderes Engagement in der Bildung. 

Die IGS List ist die einzige Schule aus Niedersachsen, die es in die Auswahl der 20 Besten geschafft hat. Sie hat bereits im vergangenen Jahr gute Erfahrungen mit der Stiftung gemacht: Für ihr Forschungsprojekt rund um das Bienensterben erhielt sie 2016 eine Förderung von 40.000 Euro. 

Anzeige

Teams der Jury werden in den nächsten Wochen allen 20 Schulen Besuche abstatten und mit Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern sprechen.„Viele Schulen haben jahrelang an ihrer Qualität gearbeitet, um sich darauf vorzubereiten“, schreibt die Stiftung anerkennend in einer Mitteilung. Seit dem Start des Programms 2006 haben sich 2000 Schulen bei der Stiftung beworben.

Die IGS List ist Mitte Februar mit dem Unterrichtsbesuch dran. Schulleiter Oswald Nachtwey freut sich über den ist Erfolg. Es sei schwer, die eine Sache hervorzuheben, die die IGS List preiswürdig mache, sagt er. Hervorzuheben sei sicherlich die „Feedback-Kultur“, die Schüler bekommen regelmäßig eine pädagogische Rückmeldung zu ihren Lernleistungen, es gibt dazu verbindliche Verabredungen zwischen Schülern, Eltern und Lehrern. 

Zu den Konkurrenten der IGS List gehören zwei Lehranstalten aus Bremen, vier aus Hamburg, fünf aus Nordrhein-Westfalen, eine aus Schleswig-Holstein, zwei aus Mecklenburg-Vorpommern, zwei aus Hessen sowie jeweils eine aus Brandenburg, Baden-Württemberg und Bayern. 

Den Schulpreis 2017 hatte die Elisabeth-Selbert-Schule in Hameln gewonnen.

Von Saskia Döhner und Stefan Bürgel