Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jugendlicher verletzt Polizisten
Hannover Aus der Stadt Jugendlicher verletzt Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 17.08.2009
Von Vivien-Marie Drews
Anzeige

Wie die Polizei mitteilte, war der Jugendliche bereits kurz zuvor in einem Linienbus ausgerastet. An der Haltestelle Meyers Garten hatte er heftig an der Tür des Busses gerüttelt. Als der Fahrer ihn ermahnte, ging der 17-Jährige auf den Mann los. Er packte den Fahrer und drehte ihm den Arm auf den Rücken. Zeugen, die den 17-Jährigen kannten, beobachteten den Vorfall und riefen die Polizei. Der Täter ergriff die Flucht.

Gegen 21 Uhr klingelten drei Streifenbeamte am Elternhaus des Verdächtigen. Beim Anblick der Polizisten schlug der 17-Jährige sofort um sich. Mit Tritten versuchte er, sich die Beamten vom Leib zu halten – erfolglos. Gemeinsam gelang es den Polizisten, den Jugendlichen zu überwältigen. Dessen Tritte trafen einen 26-jährigen Polizisten jedoch wiederholt am Kopf. Der Beamte erlitt eine Schädelprellung und ist derzeit nicht dienstfähig. Seine 40 und 46 Jahre alten Kollegen wurden leicht verletzt. Sie können beide weiterhin ihren Dienst versehen.

Die Ermittler leiteten gegen den 17-Jährigen eine Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ein. Der Jugendliche ist in der Vergangenheit bereits mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen. In den Akten der Polizei wird er als Intensivtäter geführt. Ein Arzt entnahm dem Jugendlichen eine Blutprobe. Das Ergebnis stand am Montagabend noch aus. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 17-Jährige entlassen.

24.08.2009
Thorsten Fuchs 17.08.2009