Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Das ist für die Flüchtlinge wie Weihnachten“
Hannover Aus der Stadt „Das ist für die Flüchtlinge wie Weihnachten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 17.11.2014
Heimleiterin Khaliuna Chuluunbaatar (2. v. l.) nimmt die Spenden entgegen. Quelle: Eberstein
Hannover

In den Fluren und Räumen von Haus D an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) stapeln sich Tüten und Kartons. Es wirkt etwas chaotisch, aber die 23 Organisatoren haben den Durchblick. Die jungen Leute im Alter von 16 bis 22 Jahren absolvieren an der MHH ihren Freiwilligendienst und haben unter der Leitung von Christiane Tank und Alena Heuser ein Projekt gestartet, mit dem sie Flüchtlinge in Hannover unterstützen wollen.

Mit einem Rundbrief hatten sie Mitarbeiter der MHH aufgerufen, Sachspenden abzugeben. Die Resonanz war überwältigend. „Seit Mittwoch steht das Telefon nicht mehr still“, sagt Pia Stecker. Die 16-Jährige staunt wie ihre Mitstreiter über die Hilfsbereitschaft. Mehr als 1100 Euro kamen über einen Waffelverkauf zusammen. Damit wollen die jungen Leute kaufen, was die Flüchtlinge dringend brauchen – und spezielle Wünsche erfüllen. „Eine Familie hat sich einen Zoobesuch gewünscht“, sagt Stecker. Insgesamt kamen mehr als 300 Tüten und Kartons mit Sachspenden zusammen, in denen nicht nur dringend benötigte Winterkleidung, Geschirr und Spielsachen steckten. Auch Fahrräder, ein Gefrierschrank und sogar ein Sofa wurden gespendet.

Am Freitag beluden die Freiwilligen einen Transporter und brachten die Spenden zu den 98 Bewohnern in das Flüchtlingsheim in der Büttnerstraße. Die Leiterin des Heims, Khaliuna Chuluunbaatar, freute sich über die Hilfsbereitschaft und das Engagement der jungen Leute. „Für die Bewohner ist das wie Weihnachten.“

Sabine Gurol

Aus der Stadt Unwirksame Gebührenbescheide der aha - Müllkläger erhalten voraussichtlich Geld zurück

Ein großer Teil der mehr als 7000 Kläger gegen die Müllgebührenbescheide kann mit Rückzahlungen rechnen. Die klagenden Bürger sollen Anfang des kommenden Jahres einen neuen Gebührenbescheid für das laufende Jahr bekommen, erläutert die Sprecherin des Abfallwirtschaftsbetriebs, Helene Herich.

Mathias Klein 14.11.2014

Bei der Unterbringung von Flüchtlingen stößt die Stadt Hannover erneut an die Grenzen ihrer Kapazitäten – trotz der kürzlich eingerichteten Behelfsunterkunft im ehemaligen Schulzentrum Ahlem.

14.11.2014
Aus der Stadt 298. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz - Theater für den Philosophen

Feierstunde für einen Philosophen: Zum 298. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz führten Leibniz-Schüler das Theaterstück „Mythos der erwachenden Europa“ in der Neustädter Kirche auf.

14.11.2014