Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Muslimische Häftlinge bekommen Gebetsraum
Hannover Aus der Stadt Muslimische Häftlinge bekommen Gebetsraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 11.12.2016
Quelle: Teresa Dapp/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Es ist der Einzige dieser Art in Niedersachsen. „Die Idee ist vor etwa zwei Jahren entstanden“, sagt Katja Josephi, Sprecherin des Justizministeriums. Denn während die christlichen Häftlinge zum Beten in einen eigenen Andachtsraum gehen, hielten die Muslime ihr Freitagsgebet bisher in Mehrzweckräumen ab. Am Freitag weihten Vertreter der Schura, des Landesverbandes der Muslime, dem Religionsverband DITIB und des Justizministeriums zusammen mit rund 50 Häftlingen den knapp 60 Quadratmeter großen Raum ein. Christfried Kühne vom Justizministerium bezeichnete den neuen Gebetsraum als „Schutzraum“ für die Häftlinge.

Von Isabel Christian

Aus der Stadt Christliche Pfadfinder und Muslimische Jugend - Das Friedenslicht kommt mit der Bahn
Bernd Haase 11.12.2016
Aus der Stadt Friedenspreis „Sievershäuser Ermutigung“ - Ermutigung für engagierte Frauen
Bernd Haase 11.12.2016
Conrad von Meding 12.12.2016