Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Karnevalisten gedenken der Opfer von Paris
Hannover Aus der Stadt Karnevalisten gedenken der Opfer von Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 14.11.2015
Von Mathias Klein
Bei der Schlüsselübergabe gab es auch eine Gedenkminute für die Opfer der Anschläge und ihre Familien. Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

Der Auftakt der hannoverschen Karnevalssaison am Sonnabendvormittag stand ganz im Zeichen der Terroranschläge in Paris. Beim Einzug ins Rathaus verzichteten die Karnevalisten aus Respekt vor den Terroropfern und deren Angehörigen auf Musik und Tanz, und sie legten eine Schweigeminute ein. Aus der geplanten Stürmung des Rathauses wurde eine ruhige Schlüsselübergabe.

Oberbürgermeister Stefan Schostok berichtete, dass er sich noch in der Nacht mit den Verantwortlichen des Karnevals in Hannover besprochen habe. Dabei sei beschlossen worden, die Karnevalsveranstaltungen wie gewohnt durchzuführen. "Wir lassen unser Leben nicht von Terroristen lahm legen", betonte Schostok. "Wir trauern mit unseren französischen Freunden. Für meine Trauer gibt es keine Worte, wir sind alle tief bestürzt. Die Attentate richteten sich gegen unsere Freiheit und Demokratie", betonte er. Entgegen seiner ursprünglichen Planung werde er nicht an zwei für Sonnabendabend geplanten Karnevalsveranstaltungen teilnehmen. Schostok kündigte an, dass am Sonntag ein multireligiöser Gottesdienst zum Gedenken an die Terroropfer in der Marktkirche stattfindet, Beginn ist um 18 Uhr. 

Anzeige
Am Sonnabend wurde im Rathaus Hannover traditionsgemäß um 11.11 Uhr der Schlüssel an die Karnevalisten übergeben.

Schostok übergab die Schlüssel des Rathauses an das Prinzenpaar Philipp I. und Sara I. Nach einem Jahr Pause hat damit Hannover wieder ein Prinzenpaar. Im vergangenen Jahr hatten sich niemand gefunden, der sich die Narrenkrone aufsetzen wollte. Als Kinderprinzen agieren Prinz Richard I. und Prinzessin Despina I. 

13.11.2015
Juliane Kaune 13.11.2015
Andreas Schinkel 13.11.2015