Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Karstadt kündigt fünf Abteilungsleitern
Hannover Aus der Stadt Karstadt kündigt fünf Abteilungsleitern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 31.03.2015
 Auch in Hannover sollen Karstadt-Mitarbeiter von den Kündigungen betroffen sein. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der Warenhauskonzern Karstadt hat am Wochenende 890 Entlassungen ausgesprochen. In Hannover sollen fünf Mitarbeiter betroffen sein – nach Informationen der „Neuen Presse“ sind alle fünf Abteilungsleiter. Dem Bericht zufolge haben auch sie am Sonnabend das Kündigungsschreiben zugestellt bekommen.

Die Zeitung beruft sich auf den hannoverschen Betriebsrat Ralf Samtleben. Insgesamt sollen in Hannover in diesem Jahr 18 Vollzeitstellen abgebaut werden, sagte Samtleben. Einzelne Mitarbeiter hätten schon in den vergangenen Monaten das Unternehmen verlassen: „Einige waren der ständigen Angst vor Entlassungen nicht mehr gewachsen und haben freiwillig ihren Auflösungsvertrag unterschrieben.“ Andere hätten sich inzwischen eine andere Arbeitsstelle in der Region gesucht.

Anzeige

Auch der bisherige Karstadt-Geschäftsführer in Hannover, Peter Krause, hat offenbar inzwischen den Vorruhestand angetreten. Sein Nachfolger ist Kai-Uwe Riedel, zuvor Chef im Hamburger Karstadt-Sporthaus. Samtleben gab an, der Betriebsrat habe den betroffenen Mitarbeitern nahegelegt, Kündigungsschutzklage einzureichen.

Der Warenhauskonzern hatte 2014 umfangreichen Stellenabbau und die Schließung von sechs Standorten angekündigt. Der Gesamtbetriebsrat stimmte im Februar schließlich der Zahl von 1400 Entlassungen zu. Für gekündigte Mitarbeiter wird eine Transfergesellschaft eingerichtet.

Von Ralf Heußinger

29.03.2015
Aus der Stadt Ostershow mit Carmen Nebel - Ein scharfer Hase in der Tui-Arena
Gunnar Menkens 01.04.2015
Aus der Stadt Familientragödie in der Nordstadt - Sohn erschlägt seine Mutter im Streit
Tobias Morchner 29.03.2015