Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kerkow-Weil sieht kaum Chance auf Einigung
Hannover Aus der Stadt Kerkow-Weil sieht kaum Chance auf Einigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 17.02.2013
Bisher ist die Abwahl von Kerkow-Weil nicht wirksam, weil sich der Rat der Hochschule dagegen ausgesprochen hat. Quelle: dpa
Hannover

Mitte Januar hatte der Hochschulsenat einen Antrag zu Abwahl des Präsidiums eingereicht, an dessen Spitze Kerkow-Weil steht. Hintergrund ist ein seit Monaten schwelender Streit um die Amtsführung. Der Frau von Niedersachsens designiertem SPD-Ministerpräsidenten Stephan Weil wird ein zu autoritärer Führungsstil vorgeworfen.

Bisher ist die Abwahl von Kerkow-Weil nicht wirksam, weil sich der Rat der Hochschule dagegen ausgesprochen hat. Die Chancen auf eine Einigung seien aber „minimal“, sagte Kerkow-Weil laut der heute erscheinenden Ausgabe des „Focus“. Sollte die Abwahl der Professorin wirksam werden, würde sie ihre Entlassungsurkunde von Frauke Heiligenstadt erhalten, der designierten SPD-Bildungsministerin im Kabinett ihres Mannes Stephan Weil, der sich morgen zum Ministerpräsidenten wählen lassen will. Das Verhältnis zu ihrem Mann werde dadurch nicht belastet, betonte die 58-Jährige: „Wir trennen berufliche und private Themen.“

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Fünf Stunden hat der externe Hochschulrat am Donnerstag verhandelt – und entschieden, der vom Senat eingeleiteten Abwahl des Präsidiums nicht zuzustimmen. Der Senat, das von allen Hochschulgruppen gewählte Gremium, wirft dem Präsidium autoritären Führungsstil und mangelnde Transparenz bei Beschlüssen vor.

Juliane Kaune 08.02.2013
Aus der Stadt Probleme in Finanz- und Verwaltungsstrukturen - Machtkampf an der Hochschule Hannover geht weiter

Vor vier Wochen hat der Senat der Hochschule Hannover (HsH) das gesamte Präsidium abgewählt. Jetzt holt das Führungsteam um Präsidentin Prof. Rosemarie Kerkow-Weil zum Gegenschlag aus - und prangert erhebliche Missstände an der eigenen Hochschule an.

Juliane Kaune 08.02.2013

Seit dreieinhalb Wochen ist das Präsidium der Hochschule Hannover (HsH) abgewählt. Der Senat, das gewählte Gremium aller Hochschulgruppen, hat dem vierköpfigen Führungsteam um Präsidentin Prof. Rosemarie Kerkow-Weil mit der erforderlichen Dreiviertelmehrheit sein Vertrauen entzogen.

Juliane Kaune 08.02.2013

Zeugen wollen den flüchtigen Waffenhändler Uwe Giesemann im Zooviertel gesehen haben. Gleich zwei Hinweise gingen am Sonntagmorgen bei der Polizei in Hannover ein.

17.02.2013

Au Pair in Mexiko, Work & Travel in Australien oder ein High-School-Jahr in Kalifornien: Zum 7. Mal haben sich am Sonnabend in der Humboldtschule Aussteller in Sachen Auslandsaufenthalte für Schüler und Studenten zur Jugendbildungsmesse getroffen.

17.02.2013

Sieben Wochen nach dem Auffinden der Leiche von Walburgis Maria G. im Roderbruch scheint der Mord an der Rentnerin aufgeklärt. Gegen den mutmaßlichen Täter, einen 45-jährigen Mann aus der unmittelbaren Nachbarschaft der 80-Jährigen, erging am Freitagmorgen Haftbefehl wegen Mordverdachts.

16.02.2013