Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kriminelle geben sich als Polizeibeamte aus
Hannover Aus der Stadt Kriminelle geben sich als Polizeibeamte aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 01.08.2017
13 Mal erkundigten sich falsche Polizisten bei Senioren über deren Wertsachen und Vermögenswerte.
13 Mal erkundigten sich falsche Polizisten bei Senioren über deren Wertsachen und Vermögenswerte. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Anzeige
Hannover

Über zehn Mal haben sich am Montag Unbekannte am Telefon als Polizisten ausgegeben, um an Informationen über die Vermögenswerte von meist älteren Hannoveranern zu gelangen. Betroffen waren Haushalte in Döhren, Kleefeld und der Südstadt.

Enkeltrick, Hochhebetrick, Gewinnanrufe - diese 15 Trickbetrüger-Maschen wenden Diebe immer wieder bei ihren Opfern an.

Nach Angaben der Polizei haben die falschen Beamten unter anderem gegen 21.00 Uhr bei einer 92-Jährigen in Döhren angerufen und dabei Fragen zu ihren Wertsachen gestellt. In dem Telefonat berichtete ein vermeintlicher "Polizeihauptkommissar Wagner" von der Festnahme zweier Einbrecher, bei denen man eine Namensliste sichergestellt habe, auf welcher sich auch die betroffene Seniorin befinden solle. Als der falsche Polizist sich nach den Vermögenswerten sowie im Haushalt befindlichen Wertgegenständen und einem Safe erkundigte, beendete die Frau das Telefonat und informierte die richtige Polizei.

Im Zusammenhang mit den Betrugsversuchen gibt die Polizei folgende Tipps:

- Machen Sie am Telefon keine Angaben zu Ihren Vermögensverhältnissen, Kontoverbindungen oder anderen persönlichen Daten!

- Polizeibeamte erfragen personenbezogene Daten nie am Telefon!

- Gehen Sie in keinem Fall auf Geldforderungen oder die Übergabe von Wertgegenständen ein!

- Überprüfen Sie sorgfältig Polizeiausweise und fragen Sie im Zweifel bei Ihrer örtlichen Dienststelle nach. Lassen Sie keine Fremden in ihr Haus beziehungsweise ihre Wohnung!

- Setzen Sie sich mit Ihrer örtlichen Dienststelle in Verbindung, wenn Sie einen Anruf von einem mutmaßlichen Polizisten erhalten haben oder wählen Sie den Notruf!

sis

04.08.2017
01.08.2017
01.08.2017