Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kritik an Doppel-Baustelle am
 Pferdeturm
Hannover Aus der Stadt Kritik an Doppel-Baustelle am
 Pferdeturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.05.2016
Von Tobias Morchner
Geduld gefordert: Die Hans-Böckler-Allee an der Einmündung der Freundallee. Quelle: Franson
Hannover

„Der Berufsverkehr am Pferdeturm fließt bereits ohne die Baustellen nur schwer ab, da kann man schon mal kritisch fragen, ob diese beiden Baustellen tatsächlich gleichzeitig eingerichtet werden müssen“, sagt ADAC-Sprecherin Christine Rettig.

Die beiden Baustellen auf der Hans-Böckler-Allee und der Clausewitzstraße haben zu massiven Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Rund um den Pferdeturm ging es zeitweise weder vor noch zurück. 

In der Clausewitzstraße werden seit einer Woche Fernwärmeleitungen für das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 verlegt. Wegen der Arbeiten ist die Strecke zwischen der Bahnbrücke und dem HCC in Richtung Zoo gesperrt. Wer stadteinwärts fährt, muss die Gegenfahrbahn mit benutzen. Verantwortlich für diese Arbeiten ist die Stadt. Die Hans-Böckler-Allee ist seit Montag wegen Gleisbauarbeiten in beide Richtungen jeweils nur einspurig befahrbar. Hier lässt die Infra vier Weichen für den Stadtbahnverkehr austauschen.

Beim ADAC rufen die Planungen der Verwaltung und des Unternehmens Unmut hervor. „Durch vielen Baustellen auf der Autobahn 2 sind die Pendler bereits stark in Mitliedenschaft gezogen, da muss man nicht zusätzlich auch noch eine der am stärksten frequentierten Einfallsrouten in die Stadt belasten“, sagt Rettig. Zudem sei die Frage legitim, warum beide Baustellen ausgerechnet jetzt eingerichtet werden mussten. „Dass die Arbeiten auf der A 2 noch vor den Sommerferien abgeschlossen sein müssen, leuchtet ein. Die Baustellen am Pferdeturm hätten dagegen durchaus in den großen Ferien vorgenommen werden können“, sagt ADAC-Sprecherin Rettig.

Die Kosten für die D-Linie steigen weiter an. Der erste Bauabschnitt des umstrittenen Stadtbahnprojekts für die Linien 10 und 17 wird 39,5 Prozent teurer als veranschlagt. Das hat Landeswirtschaftsminister Olaf Lies auf eine Anfrage der FDP-Landtagsabgeordneten Sylvia Bruns und Jörg Bode mitgeteilt.

Mathias Klein 12.05.2016

Wer ohne hannoversches Kennzeichen auf einen Wertstoffhof von Aha fährt, muss jetzt ein Formular ausfüllen. Darin werden neben den persönlichen Daten auch Angaben über die Art und den Umfang der angelieferten Abfälle verlangt.

Mathias Klein 12.05.2016

Die beiden 17-Jährigen, die am Himmelfahrtstag zwei Mädchen unsittlich an Brust und Po berührt haben sollen, sind Flüchtlinge aus Afghanistan. Das bestätigte die Polizei auf HAZ-Anfrage. Beamte hatten die jungen Männer nach den Übergriffen im Maschpark gegen 20 Uhr vorläufig festgenommen.

09.05.2016