Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt LKA durchsucht Haus der Region und Rathaus
Hannover Aus der Stadt LKA durchsucht Haus der Region und Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 25.11.2009
Von Tobias Morchner
Beamte des LKA durchsuchten Haus der Region. Hintergrund ist Müllentsorgung auf einer Fläche in Ditterke. Quelle: Tim Schaarschmidt

Sie beschlagnahmten umfangreiches Beweismaterial. Die Staatsanwaltschaft wirft der Region und der Stadt Gehrden vor, seit Ende 2006 bis heute nichts gegen eine Verunreinigung des Grundwassers rund um das ehemalige Gelände des Freibads in Ditterke unternommen zu haben. Dort war chlorierter Kohlenwasserstoff ins Grundwasser gelangt.

Bei Bodenuntersuchungen im Jahr 2006 waren auf der ehemaligen Hausmülldeponie erhebliche Mengen leichtflüchtiger chlorierter Kohlenwasserstoffe (CKW) entdeckt worden. Die Belastung stellte sich als verheerend heraus, Anwohner wurden gewarnt, Wasser aus ihren Brunnen zu trinken. Unstrittig war, wie es zu dem Giftschaden gekommen war. Nachdem die Deponie 1954 geschlossen worden war, benutzten Firmen diese als „wilde Müllkippe“, unter anderem für ihre Tanklastwagen.

Finanzkrise hin oder her: Auf ihre Weihnachtsfeiern wollen die meisten hannoverschen Firmen und Geschäfte nicht verzichten. Die Reservierungsbücher vieler Gastronomen sind bereits vor Beginn der Adventszeit voll, und die Geschäfte sollen im Dezember sogar besser laufen als noch im Vorjahr, heißt es.

25.11.2009

Hannovers Museumslandschaft ist um eine schillernde Facette reicher: In Vahrenheide hat jetzt die „Militärgeschichtliche Lehrsammlung“ der Feldjäger ein neues Domizil gefunden.

Simon Benne 25.11.2009

Bisher war die Region Hannover von einem Todesfall als der schlimmstmöglichen Folge einer Schweinegrippeinfektion verschont – am Dienstag aber starb eine 59-jährige Frau aus dem Raum Osnabrück, die seit dem 4. November in Hannover als Intensivpatientin behandelt wurde.

Nicola Zellmer 25.11.2009