Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lamborghini rast bei illegalem Rennen in drei Autos
Hannover Aus der Stadt Lamborghini rast bei illegalem Rennen in drei Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 12.09.2017
Ende eines illegalen Autorennens: Der Lamborghini ist in den geparkten Fiat 500 geprallt.
Ende eines illegalen Autorennens: Der Lamborghini ist in den geparkten Fiat 500 geprallt. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Laut Zeugenaussagen verlor der Fahrer des Lamborghini nach dem Einbiegen in die Karmarschstraße beim Beschleunigen die Kontrolle über den teuren Sportwagen. Der kam von der Fahrbahn ab, rauschte in den Gegenverkehr, touchierte eine 27-jährige Radfahrerin. Dann prallte der Lamborghini zuerst gegen einen geparkten Fiat 500, der vom Parkstreifen auf den Fußweg geschleudert wurde. Anschließend rutschte der Lamborghini noch gegen einen schweren BMW, der wiederum gegen eine Mercedes B-Klasse prallte. Der Lamborghini und der Fiat 500 wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, an BMW und Mercedes entstanden leichtere Schäden.

Bei einem illegalen Autorennen in der Innenstadt von Hannover ist ein Lamborghini gegen einen Fiat 500 geprallt.

Die Radfahrerin erlitt leichte Verletzungen und musste behandelt.

Der Fahrer des Lamborghini soll laut Zeugen nach dem Unfall aus dem italienischen Sportwagen gestiegen sein und sich in den Porsche gesetzt haben, mit dem er sich ein Duell geliefert hatte. Gemeinsam brausten beide davon.

Die Polizei fahndet nun nach den beiden Fahrern. Zeugen hatten sich das Kennzeichen des Porsche gemerkt.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 160.000 Euro.

Gegen den Lamborghini-Fahrer wird nun unter anderem wegen Verkehrsgefährdung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Weitere Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter Telefon (0511) 109-1888 entgegen.

sbü

Aus der Stadt Auftakt auf dem Schützenplatz - So viel Spaß macht das Frühlingsfest
29.03.2016