Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Landeskirche lässt Gotteshaus abreißen
Hannover Aus der Stadt Landeskirche lässt Gotteshaus abreißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 17.08.2009
Von Thorsten Fuchs
Ein Bagger reißt das Dach der ehemaligen Messiaskirche in Hannover im Stadtteil Groß-Buchholz ein.
Ein Bagger reißt das Dach der ehemaligen Messiaskirche in Hannover im Stadtteil Groß-Buchholz ein. Quelle: Steffen /lni
Anzeige

Auf dem Gelände will die Klosterkammer bis zum übernächsten Jahr eine Wohnanlage mit mehr als 30 Gebäuden errichten. Die im Jahr 1966 errichtete Kirche, ein Flachdach-Bau, war Ende vorigen Jahres entwidmet worden. Die zuletzt noch rund 1150 Gemeindeglieder gehören seitdem zur Gemeinde Groß Buchholz mit der Matthiaskirche als Heimstatt.

Der Prozess des Zusammenwachsens dauere noch an, sei aber auf einem guten Weg, sagt Pastor Holger Grünjes. Zwar hätten sich einige Mitglieder zurückgezogen, viele jedoch engagierten sich auch in der neuen Gemeinde. Es habe eine Vermischung gegeben, erklärt Grünjes: „Ich bin sehr zufrieden.“ Für die Klosterkammer sei die Kirche durch die Entwidmung ein Gebäude wie jedes andere auch geworden, betonte Klosterkammerdirektor Andreas Hesse.

Manche Groß Buchholzer sehen das immer noch anders. Dass sie bald nicht mehr durch den Anblick des leer stehenden Gebäudes an die Aufgabe erinnert werden, sei für viele auch eine Erleichterung, meint Pastor Grünjes.

Aus der Stadt 60 Jahre HAZ-Gewinnspiel - Digitale Schnitzeljagd: Tag 6
23.08.2009
21.08.2009