Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Laufen gegen die Sucht
Hannover Aus der Stadt Laufen gegen die Sucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:07 23.05.2012
Startschuss zum „9. Anti-Sucht-Lauf“ um den Maschsee. Quelle: Dröse
Hannover

Es geht auch ohne Drogen. Da waren sie sich alle einig, die Organisatoren, die Gäste und die Aktiven des „9. Anti-Sucht-Laufs“. Musiker Lutz Krajenski berichtete über Drogen in der Kulturszene. „Das ist kein Klischee“, sagte er. Viele Künstler seien etwa gute Trinker. Man solle das nicht skandalisieren, aber er glaube auch nicht, dass Drogen die Kunst oder die Künstler besser machten – eher im Gegenteil.

Veit Görner, Chef der Kestnergesellschaft, hat selbst mehrere Jahre in einer Drogenberatungsstelle gearbeitet. Er weiß, wie schwierig das ist. Er will helfen, nur Mitlaufen wie die vielen schwitzenden Menschen in den neongrünen T-Shirts kann er nicht. „Das macht das Skelett nicht mehr mit“, sagte er. Dafür ging er auf einer Mischung aus Stepper und Fahrrad auf die Maschseerunde. Fast 800 Sportler hatten sich bei hochsommerlichen Temperaturen für den Lauf um den Maschsee angemeldet, den der Sucht- und Jugendhilfeträger Step ausrichtete.

Vor dem Startschuss durch Schirmherrin Doris Schröder-Köpf informierten mehrere Gruppen über ihre Arbeit. Der gestrige Lauf war gleichzeitig der Start der sechsteiligen Laufreihe „Welfare“.

Gerd Schild

Aus der Stadt LTE-Standard freigeschaltet - Schneller surfen in Hannover

In Hannovers Innenstadt können Nutzer von mobilen Endgeräten jetzt deutlich schneller im Internet surfen. Die Deutsche Telekom hat in Hannover die neue Mobilfunkgeneration freigeschaltet. Der Long Term Evolution (LTE) genannte Standard ermöglicht eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Megabit pro Sekunde.

23.05.2012

Hundebesitzer schlagen Alarm. In den Stadtteilen Mitte, Oststadt und List gebe es keine Hundeauslaufflächen, monieren sie. Und in der Eilenriede werde man von Polizisten „wie ein Straftäter“ behandelt, sollte ein Hund ohne Leine erwischt werden. Kommunalpolitiker suchen jetzt nach Lösungen.

22.05.2012

Die Medizinische Hochschule Hannover muss ein Defizit von 15,9 Millionen Euro hinnehmen. Jetzt denkt die Klinikleitung über Strategien nach, wie die MHH wieder schwarze Zahlen schreiben kann. Im Gespräch sind unter anderem auch Stellenkürzungen.

Veronika Thomas 22.05.2012