Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Leichenschau in Hannover wird doch nicht abgesagt
Hannover Aus der Stadt Leichenschau in Hannover wird doch nicht abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 07.11.2009
Die Ausstellung „Echte Körper – von den Toten lernen“ wird nun doch nicht abgesagt. Quelle: Michael Thomas

Die sieben Exponate werden von der Polizei verhüllt und versiegelt, da sie im rechtlichen Sinne als Leichen gelten. Um diese Plastinate zeigen zu können, müssen die Veranstalter erst den Nachweis über das Einverständnis der Spender vorlegen.

Am Montag will der Rechtsanwalt der Aussteller, Helmut Hartung, eine einstweilige Anordnung beim Verwaltungsgericht einreichen. Da die gesamte Ausstellung nicht unter das Bestattungsgesetz falle, sei die Behörde nicht befugt, Exponate zu verbieten.

Die Ausstellung wurde am Sonnabend um 13 Uhr im ehemaligen britischen Pavillon auf dem Expo-Gelände eröffnet. Etwa 20 Besucher harrten am Vormittag vor den verschlossenen Türen des Ausstellungsgebäudes aus. Eine Besucherin, die mit ihrem Mann und ihrem Sohn die Exponate sehen wollte, schimpfte über die deutsche Bürokratie. Ein Mann bezeichnete das Verhalten der Behörden als „lächerlich und provinziell“.

Die Ausstellung dauert bis Sonntag, 29. November.

jhf/asl/lni

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die umstrittene Ausstellung „Echte Körper – von den Toten lernen“, die plastinierte menschliche Leichenteile präsentiert, wird nicht wie geplant an diesem Sonnabend um 10 Uhr eröffnet.

07.11.2009

Der Streit um die Ausstellung „Echte Körper – von den Toten lernen“, die am Sonnabend eröffnet wird, geht weiter. Jetzt hat sich die Gesundheitsbehörde der Region Hannover eingeschaltet und prüft die Herkunft der plastinierten menschlichen Körperteile sowie den von den Ausstellern proklamierten wissenschaftlichen Charakter der Schau.

Andreas Schinkel 06.11.2009

Noch vor ihrem offiziellen Beginn erhitzt die Ausstellung „Echte Körper“ auf dem Expo-Gelände die Gemüter. Mehr als 400 plastinierte menschliche Leichenteile werden ab Sonnabend, 7. November, im ehemaligen britischen Pavillon zu sehen sein – von der Raucherlunge bis zum Ganzkörperexponat.

04.11.2009

Die umstrittene Ausstellung „Echte Körper – von den Toten lernen“, die plastinierte menschliche Leichenteile präsentiert, wird nicht wie geplant an diesem Sonnabend um 10 Uhr eröffnet.

07.11.2009

Das traditionelle Winterfest der HAZ hatte am Freitagabend einen besonderen Rahmen: Die HAZ feierte mit gut 800 Gästen ihren 60. Geburtstag in der Kestnergesellschaft – und eröffnete zugleich die Fotoausstellung „Mein Hannover“.

Hans-Peter Wiechers 07.11.2009
Aus der Stadt Überwachungsaktionen - Handykontrolle

Bei seinen Warnungen vor unbedachten Überwachungsaktionen hat der Landesdatenschutzbeauftragte Joachim Wahlbrink auch Handys im Auge, die „faktisch bereits zu Bewegungsmeldern“ mutiert seien.

Michael B. Berger 06.11.2009