Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Es war einmal nachts in der Bibliothek...“
Hannover Aus der Stadt „Es war einmal nachts in der Bibliothek...“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 12.01.2015
Die Kinder der Grundschule Mühlenberg mit ihren selbst verfassten Geschichten und Bildern.   Foto: von Ditfurth
Die Kinder der Grundschule Mühlenberg mit ihren selbst verfassten Geschichten und Bildern. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Noa ist heute einer von den Schülern, die zeigen, warum die Grundschule Mühlenberg den Preis für die besonders engagierte Leseförderung verdient hat. Das „Hannoversche Lesezeichen“ wird jährlich vom Verein Freunde der Stadtbibliothek Hannover verliehen. Dabei wird die jeweilige Schule von der kooperierenden Stadtteilbibliothek vorgeschlagen. „Wir sind sehr stolz, dass der Preis in diesem Jahr an uns geht“, sagt Rektorin Stefanie Ramberg. Neben dem Lesen im Deutschunterricht fördert die Grundschule diese Kompetenz auch durch eine eigene Schülerbücherei und das Lesementoring, bei dem Jugendliche das Lesen mit den Grundschülern trainieren. Ziel ist es, so früh wie möglich Kinder für das Lesen zu begeistern.

Die Grundschule Mühlenberg besuchen viele Kinder mit Migrationshintergrund, für die gerade das Lesen eine größere Herausforderung darstellt. Der Schreibwettbewerb im Vorfeld zum Thema „Nachts in der Bücherei“ hat die Jury überzeugt. Bei der gestrigen Preisverleihung wurden einige Geschichten und Bilder davon vorgestellt.

Noas Geschichte handelt von einer Zeitreise mit Rittern und Zauberern. „Obwohl ich jeden Abend in meinem Taschenbuch lese, war ich heute trotzdem sehr aufgeregt“, verrät der Drittklässler. „Der Preis soll ein Zeichen setzen: Wer liest gewinnt“ sagt Vereinsvorsitzende Maria Haldenwanger und betont, dass man sich auch gerne zweimal für den Preis bewerben kann. „Das Projekt hat allen Kindern viel Spaß gemacht“, sagt Rektorin Stefanie Ramberg. Neben der Urkunde - ein langgestrecktes Lesezeichen - gab es für die Grundschule ein Preisgeld in Höhe von 700 Euro. 300 Euro gehen an die Stadtbibliothek Mühlenberg.

Aus der Stadt Trauerfeier für Wolfgang Besemer - „Mach’s gut, mein Freund!“
Uwe Janssen 15.01.2015
19.01.2015
Mathias Klein 12.01.2015