Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lichtblicke im Kröpcke-Untergrund
Hannover Aus der Stadt Lichtblicke im Kröpcke-Untergrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 09.09.2011
Die Bauarbeiten im Kröpcke-Untergrund kommen voran. Quelle: Michael Thomas
Hannover

Arbeiter haben begonnen, den Innenausbau der Geschäfte vorzubereiten, Klimatechnik und Strom sind fertig verlegt, alle Glaswände gezogen. Noch im Herbst, kündigt Thomas Heinemann von der Betreibergesellschaft HRG an, sollen alle Geschäfte bezogen sein. Unter anderem kommt eine neue McDonald’s-Filiale in den Untergrund. Auch ein Pfeifen- und Tabakstudio, ein Schuh-Schnelldienst und ein Blumengeschäft ziehen dort ein – dank U-Bahn-Station ist der Kröpcke mit täglich rund 180.000 Passanten einer der am stärksten frequentierten Orte der Stadt.

Auch die Glas-Nase, die am Ende der Passage architektonisch das Motiv der Gebäudenase des Kröpcke-Neubaus darüber aufnimmt, ist schon vermietet, wie das Büro des Investors gestern bestätigte. Dort soll in Kürze eine Filiale der Gastrokette Nordsee einziehen.

med

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Eigentumswohnungen entstehen - Bagger reißen Hotel Körner ab

Es war eines der kleinen Traditions­hotels Hannovers, und Tausende Hannoveraner haben in dem hauseigenen Schwimmbad die ersten Schwimmzüge erlernt – jetzt reißen Bagger das Hotel Körner ab.

08.09.2011

Eines der markantesten Gebäude am westlichen Rand der Innenstadt, die Üstra-Zentrale am Hohen Ufer, soll umgebaut werden. Unternehmenssprecher Udo Iwannek bestätigte entsprechende Pläne, nannte aber keine Details, weil noch keine entsprechenden Aufsichtsratsbeschlüsse vorliegen.

Astrid Fabricius 08.09.2011

Ein 62-jähriger Fußgänger ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in der Berliner Allee lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde offenbar von einer PKW-Fahrerin übersehen.

Vivien-Marie Drews 08.09.2011