Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Trubel und Jubel
 auf der
 Lister Meile
Hannover Aus der Stadt Trubel und Jubel
 auf der
 Lister Meile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.06.2016
Foto:Rund 250.000 Besucher am Wochenende auf der Lister Meile gefeiert.
Rund 250.000 Besucher habenam Wochenende auf der Lister Meile gefeiert.  Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Was ist das Lister-Meilen-Fest? „Auf jeden Fall auch Heavy Metal“, sagte Heinrich Plochg, Pfarrer bei St. Joseph in der List. Die katholische Gemeinde ist seit Jahren mit einem eigenen Stand am Lister Platz dabei.
Weißwurst, Bier aus dem Andechser Benediktiner-Kloster und Brezeln gab es für die Besucher, Livemusik für den Pfarrer und die ehrenamtlichen Helfer. „Jede Bühne ist eine Oase für sich, und wir haben immer Besucher aus entfernten Regionen“, sagte Plochg zufrieden. Ob München oder Berlin – das Traditionsfest auf der Meile ist schon längst mehr als nur ein Stadtteilfest. Zwischen Lister Platz und Weißekreuzplatz zeigten sich Standbetreiber und Händler hoch zufrieden.

Musikmeile, Partymeile, Spieleparadies für Kinder, Genießertreff und Flaniermeile sowieso: Nach einer verregneten Woche haben 2016 rund 250.000 Besucher auf dem Lister-Meilen-Fest die Sonne genossen.

Drei Tage lang feierten die Kaufleute der Aktion Lister Meile, rund 250 000 Besucher wollen die Geschäftsleute gezählt haben. Rund 30 Bands spielten auf vier Bühnen. Lokale Größen wie Dete Kuhlmann, Get Set oder The Green River Band wechselten sich mit international bekannten Künstlern ab.
Die Lister Meile war wieder einmal alles: Musikmeile, Partymeile, Spieleparadies für Kinder, Genießertreff und Flaniermeile sowieso. 

mas