Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mediziner sind Magenkrebsauslöser auf der Spur
Hannover Aus der Stadt Mediziner sind Magenkrebsauslöser auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 11.07.2016
Von Mathias Klein
An der MHH sind Mediziner dem Magenkrebsauslöser auf der Spur. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Das Bakterium, mit dem 40 Prozent der Deutschen chronisch infiziert sind, kann sich genau an den Menschen anpassen – wie kein anderes Bakterium variiert es dazu im Laufe der Infektion seine Gene. Helicobacter pylori kann unter anderem Magengeschwüre verursachen und ist für den größten Teil der Magenkrebserkrankungen verantwortlich.

Die MHH-Mediziner haben jetzt in Zusammenarbeit mit dem Statistikexperten Xavier Didelot vom Imperial College in London den Grund für diese große Variabilität herausgefunden: Die große Individualität kommt dadurch zustande, dass die Bakterien Genschnipsel unterschiedlicher Länge aufnehmen können. Der Leiter des MHH-Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, Prof. Sebastian Suerbaum, möchte mit seinem Team nun den zugrundeliegenden molekularen Mechanismen auf die Spur kommen. Einen Mechanismus konnte er bereits klären: Helicobacter pylori besitzt viele sogenannte Restriktionsenzyme, die eindringendes fremdes Erbgut zerschneiden.

10.07.2016
Aus der Stadt Hannover 96 nach dem Abstieg - So risikoreich wird die zweite Liga
13.07.2016