Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt MHH-Mikrobiologin wird ausgezeichnet
Hannover Aus der Stadt MHH-Mikrobiologin wird ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 09.01.2015
Preiswürdig: MHH-Professorin Emmanuelle Charpentier. Quelle: Hallbauer&fioretti
Anzeige
Hannover

Emmanuelle Charpentier ist Alexander-von-Humboldt-Professorin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und forscht unter anderem am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig. Sie arbeitet auch mit einer Forschergruppe im schwedischen Umea zusammen.

Die 45-Jährige habe auf ihrem Gebiet bahnbrechende Forschung geleistet, begründete die Jury ihre Entscheidung. Die geborene Französin sei Mitentdeckerin eines Verfahrens, mit dem langfristig Erbkrankheiten oder Infektionskrankheiten wie Aids besser geheilt werden können. Mit der Methode können in Zellen von lebenden Menschen fehlerhafte DNA-Bereiche ausgeschnitten und durch korrekte Bausteine ersetzt werden. So könnten betroffene Gene abgeschaltet oder repariert und bestimmte Krankheiten wie Aids und Krebs behandelt werden. In der Praxis angewendet wird es aber noch nicht.

Anzeige

Die Technik haben sich die Forscher von Bakterien abgeschaut, die sich so gegen Viren wehren. „Ich möchte etwas in meinem Forschungsgebiet bewegen und neue Perspektiven in Wissenschaft und Medizin, zum Wohle unserer Menschheit, aufzeigen“, sagte Charpentier, die bereits mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnet worden ist. Die Ernst-Jung-Preis wird am 8. Mai in Hamburg vergeben. Stiftungsgründer Jung (1896-1976) war ein Hamburger Ölunternehmer und Reeder.

Mathias Klein 11.01.2015
Aus der Stadt Historisches Museum stellt Programm 2015 vor - Unter Strom
Simon Benne 08.01.2015
Gunnar Menkens 22.01.2015