Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt MHH-Senat verschiebt Entscheidung
Hannover Aus der Stadt MHH-Senat verschiebt Entscheidung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 17.11.2017
Von Mathias Klein
Christopher Baum Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Das höchste MHH-Entscheidungsgremium wolle sich zunächst noch ein Strategiepapier von Baum über die weitere Entwicklung der MHH vorlegen lassen, erklärte MHH-Sprecher Stefan Zorn. Das solle zunächst abgewartet werden. Bei der nächsten Sitzung des Gremiums am 13. Dezember soll dann über die Zukunftsstrategie diskutiert werden.

Der Vertrag von Prof. Baum als MHH-Präsident läuft am 31. März 2019 aus. Eine Entscheidung des Senats, ob er auch weiterhin an der Spitze der MHH stehen soll, muss bis ein Jahr vor Vertragsende fallen. Sollte der Senat bis zu diesem Zeitpunkt keine Findungskommission eingesetzt haben, wird der Vertrag von Baum verlängert. Setzt das Gremium allerdings eine Findungskommission ein, wünscht sich der Senat offenkundig einen anderen Mann oder eine andere Frau an der Spitze der MHH.

Anzeige

Unterdessen hat Baum die gegen ihn erhobenen Vorwürfe, er habe die Karriere seiner Frau gegen den Willen von Hochschulgremien befördert, zurückgewiesen. Durch die „verfälschte Darstellung“ sei der MHH und den Betroffenen schwerer Schaden zugefügt worden, schreibt Baum in einer gestern an mehrere Medien verschickten persönlichen Erklärung. mak

Andreas Schinkel 20.11.2017
Jutta Rinas 16.11.2017
Gunnar Menkens 19.11.2017