Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kavkas kleine Plauderstunde
Hannover Aus der Stadt Kavkas kleine Plauderstunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 01.04.2015
Sendungsbewusstsein: Markus Kavka und Dörthe Hanssen von Radio Hannover.
Sendungsbewusstsein: Markus Kavka und Dörthe Hanssen von Radio Hannover. Quelle: Katharina Derlin
Anzeige
Hanover

Ab Donnerstag, 16. Oktober, läuft nun wöchentlich von 19 bis 21 Uhr Kavkas Musiksendung „Der Soundtrack meines Lebens“. Diese ist zwar für alle Musikfans, vor allem aber wird sie „sehr, sehr persönlich“: private Geschichten aus seinem Leben, Outtakes aus Interviews, die im Fernsehen nicht gezeigt werden durften, erzählt er zwischendurch in locker-flockiger Kavka-Manier. „Nähkästchenplaudereien“ nennt er sie. Kinder würden beim Namen genannt: „Da kriegen auch Leute ihr Fett weg, die meinen Weg gekreuzt haben.“ So kennt man ihn, so war es auch bei der Sendung „MTV News“.

Angefangen hat Kavkas Karriere jedoch beim Radio. „Radio war für mich das Tor zur Welt“, sagt der heute 47-Jährige. Als Praktikant folgte beim heimatlichen Sender Radio 10 in Ingolstadt bald die erste Sendung – ein Reisemagazin –, in Erlangen dann das erste Indie-Format bei Radio Down-Town. Nach einer Zwischenstation beim Print dann die bekannte Fernsehkarriere. „Mir wird ziemlich schnell langweilig. Ich brauche schon immer ein breites Portfolio, damit mir nicht einerlei wird. Ich bin halt so ein hyperaktives, neugieriges Kerlchen, und je mehr Sachen ich neu mache, also noch nie gemacht habe oder anders mache, desto besser.“

Ursprünglich sollte „Der Soundtrack meines Lebens“ ein Buch werden – denn als Autor hatte Kavka sich natürlich auch bereits probiert (etwa zusammen mit Caroline Korneli: „Mach Dir mal ’ne Nudelsuppe, bevor ich dich besudel, Puppe!“, Rowohlt-Verlag). Zufällig habe er jedoch Frank Maass von Radio Hannover getroffen, der ihm anbot, bei seinem neuen Sender einzusteigen. „Das macht ja viel mehr Sinn“, dachte sich Kavka, denn zum Soundtrack müssen natürlich Songs gespielt werden. Und Hannover? „Das kommt tatsächlich über die persönliche ,Connegge‘. Ich bin immer ein Freund davon, mit Leuten zusammenzuarbeiten, von denen ich weiß, die sind cool.“

Radio Hannover ist seit April auf Sendung. Der private Sender für die Landeshauptstadt erreicht nach eigenen Angaben inzwischen 260.000 Hörer.

Katharina Derlin

Restauranttests Kostprobe im "August" - Go West!
Stefanie Gollasch 14.10.2014
Aus der Stadt Feldjägergeneral Schnittker - Ein Chefberater meldet sich zurück
Klaus von der Brelie 14.10.2014
Tobias Morchner 17.10.2014