Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Maschsee-Nordufer soll bald pfützenfrei sein
Hannover Aus der Stadt Maschsee-Nordufer soll bald pfützenfrei sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.05.2016
Von Andreas Schinkel
Das Bild soll bald der Geschichte angehören: Läuferin beim Joggen am vermatschten Nordufer. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Zudem plant die Stadt, noch in diesem Jahr weitere Wege zwischen Maschsee und Frederikenplatz zu erneuern, etwa die Schotterwege an der Culemannstraße und den Schützenhausweg. Auch die Seufzerallee am Stadion sowie der Weg am Maschsee-Westufer zwischen Courtyard Hotel und Bootshäusern sollen eine neue Oberfläche bekommen.

Spaziergänger und Laufsportler beschweren sich seit Jahren über den Zustand der Wege rund um den Maschsee. Der Boden ist an manchen Stellen sehr wellig und so stark verdichtet, dass Regenwasser nur sehr langsam abläuft. Auch Spitzensportler aus dem nahen Sportleistungszentrum wünschen sich einen besseren Zustand der Wege, weil sie die Strecken rund um den Maschsee als Trainingsroute nutzen.

Anzeige

Die Wege am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer (Ostseite des Maschsees) hat die Stadt soeben saniert. Auf einer Länge von 3,2 Kilometern wurde der Boden bis zu einer Tiefe von zehn Zentimetern ausgekoffert und danach eine neue Schicht aufgetragen. „Die Qualität des Bodens ist jetzt sehr gut“, sagt ein Maschsee-Jogger. Nach dem gleichen Verfahren sollen auch die anderen Wege am Maschsee saniert werden.

asl

Mathias Klein 18.07.2016
Aus der Stadt Tödlicher Unfall bei Hiddestorf - Polizei: "Deutliche Hinweise auf Alkohol"
02.05.2016