Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Freundin des Mörders muss erneut aussagen
Hannover Aus der Stadt Freundin des Mörders muss erneut aussagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 28.08.2013
Im Prozess um den Maschseemord muss die Freundin des Angeklagten erneut vor Gericht aussagen. Quelle: Alexander Körner
Hannover

Demnach fanden die Ermittler viele DNA- und Blutspuren: in Flur, Bad, Wohn- und Schlafzimmer. Sie stammen von Alexander K., vom Opfer Andrea B. und von Camilla W. Die Freundin des Angeklagten muss an einem der nächsten Prozesstage erneut vor Gericht aussagen. Dabei wird sie sich wohl auch zu den Anschuldigungen von K. äußern, dass sie den Mord begangen habe.

Am Mittwoch kamen außerdem einige Nachbarn von K. zu Wort. Ein 56-Jähriger bezeichnete ihn als „freundlichen, lockeren Typen“, mit dem er sich gelegentlich über seinen „süßen Hund“ unterhalten habe. Dagegen sagte eine 74-Jährige, die wegen ruhestörenden Lärms in K.s Wohnung häufig die Polizei gerufen hatte, dass er ihr mehrmals gedroht habe, sie umzubringen.

Ein 54-jähriger Flurnachbar wusste von ähnlichen Drohungen zu berichten. In den Tagen nach dem Tatzeitpunkt Ende Oktober 2012 hatte er zudem viel Arbeitslärm in der Wohnung von K. vernommen. Camilla W. sei ihm oft mit verheultem Gesicht begegnet, ein Nachbar habe ihn gefragt, ob er mit einer Flex Holz zersägt hätte – und der Hund von K. habe die ihm vertraute Wohnung gemieden.

kb / miz

Aus der Stadt Bombenräumung in Hannover - Der Bombenentschärfer

Wie schläft der Mann, der die Zünder entfernte? Der 39-Jährige Sprengmeister Marcus Rausch äußert sich im HAZ-Interview über Schwierigkeiten bei der Entschärfung, Teamwork und die Konzentration auf den Einsatz.

28.08.2013

Das rot-grüne Wohnungsbaukonzept gerät in die Kritik - und zwar vonseiten der SPD. „Kleingärtner zu verdrängen, um Bauland zu gewinnen, das ist keine nachhaltige Politik“, ärgert sich Karsten Plotzki, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender im Bezirksrat Buchholz-Kleefeld.

Andreas Schinkel 28.08.2013

Der Weidetor-Blitzer am Messeschnellweg wird zum Politikum. Weil die Zahl der Unfälle seit dem Aufbau der Anlage nicht zurückgegangen, sondern sogar noch gestiegen ist, fordert die CDU jetzt die Demontage der bei Autofahrern berüchtigten Raserfalle.

Andreas Schinkel 31.08.2013