Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bracht tritt Job im Regionsklinikum an
Hannover Aus der Stadt Bracht tritt Job im Regionsklinikum an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.03.2015
Von Mathias Klein
„Auch mal eins gegen eins gehen“: Matthias Bracht.
„Auch mal eins gegen eins gehen“: Matthias Bracht. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Bracht löst Professor Thomas Moesta ab, der seit dem vergangenen Juli als Interimsgeschäftsführer für den medizinischen Bereich beim Klinikum der Region Hannover gearbeitet hat. Moesta konzentriert sich nun wieder auf das Zusammenwachsen der Klinikumsstandorte Siloah und Nordstadt und auf seine Tätigkeit als Chefarzt.

Bracht war seit dem Jahr 2009 Vorstandsvorsitzender der Mühlenkreiskliniken in Minden. Der kommunale Krankenhausverbund ist ungefähr halb so groß wie das hannoversche Regionsklinikum. Er hat fünf Standorte und 4200 Mitarbeiter. Der Aufsichtsrat in Hannover setzt große Hoffnungen auf Bracht. Denn in Minden ist es ihm gelungen, nach einem Defizit von rund 29 Millionen Euro im Jahr 2008 ein hochwertiges medizinisches Angebot sicherzustellen und gleichzeitig kostendeckend zu arbeiten. Seit dem Jahr 2011 schreibt der Mindener Klinikverbund schwarze Zahlen.

Bracht machte gleich am ersten Tag in Hannover deutlich, dass er das umstrittene Medizinkonzept umsetzen werde. Er rief auch das ein wenig in Vergessenheit geratene Konsolidierungs- und Zukunftssicherungsprogramm aus dem Dezember 2013 in Erinnerung.

Brachts Partnerin an der Spitze des Klinikums ist Finanzgeschäftsführerin Barbara Schulte. Ein Personalgeschäftsführer wird derzeit noch gesucht.

Bracht ist verheiratet und hat einen Sohn. Er war in früheren Jahren aktiver Handballer und spielte in der Regionalliga als Kreisläufer. Mit einem Bild aus dem Handball beschreibt er sich selbst: „Ich bin ein Teamplayer, der auch mal eins gegen eins gehen kann.“

Michael Zgoll 05.03.2015
03.03.2015
Aus der Stadt Künstlergruppe in Hannover - Freilichtmaler trotzen jedem Wetter
05.03.2015