Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mehr Selbstsicherheit 
im Schulalltag
Hannover Aus der Stadt Mehr Selbstsicherheit 
im Schulalltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.03.2015
Von Saskia Döhner
Gemeinsam nach oben: Schüler, Lehrer und Sponsoren. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

So ernst das Thema ist, so viel Spiel und Freude war während des 20-stündigen Programms dabei. Philipp hat sich besonders die Regel „Ich darf Fehler machen – und du auch“ gemerkt. Achtsam mit sich und seinem Gegenüber umzugehen ist die Kernbotschaft des Projekts. „Wir wollen den Kindern Teamfähigkeit und Konfliktbewältigung in Bewegung und im Spiel vermitteln anstatt nur darüber zu reden“, sagt Olaf Zajonc vom Verein IcanDo, der 2009 vom Landesinnenministerium als beispielgebend ausgezeichnet worden ist. Nicht mit Angst, sondern mit Freude sollen die Schüler an das Thema herangeführt werden.

Seit dem Projekt kenne sie ihre Schüler noch viel besser, berichtet Lehrerin Judith Borinski. Das Klassenklima sei besser geworden, die Schüler seien zusammengewachsen. „Was man im Unterricht nur als Störung wahrnimmt, kann ganz andere Gründe haben.“ Das Training der Zweitklässler wirke auf die gesamte Schule, sagt Rektorin Christine Baumgart. Die Kinder seien selbstbewusster geworden. Und Max sagt: „Ich habe neue Freunde gefunden.“

Anzeige

Rund 7000 Euro hat das Programm für die 119 Zweitklässler gekostet. Die Hälfte hat die Stadt beigesteuert. Weitere Geldgeber waren die Nord/LB, die Sparkasse Hannover und der Verein White IT.

Bernd Haase 22.03.2015