Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wie gut helfen die Maßnahmen A und R?
Hannover Aus der Stadt Wie gut helfen die Maßnahmen A und R?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 13.11.2015
In den vergangenen Tagen gab es lange Staus in und um Hannover. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Hannover

Trotz der Bemühungen der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ), den Anreiseverkehr zur Landwirtschaftsmesse Agritechnica in geordnete Bahnen zu lenken, ist es in den vergangenen Tagen zu langen Staus im Berufsverkehr gekommen. Einige Autofahrer machen dafür die Tatsache mitverantwortlich, dass der Messeschnellweg am Morgen erst ab dem Weidetorkreisel und nicht bereits ab dem Kreuz Buchholz vierspurig in Richtung Messe genutzt werden kann. Das aber gehe nicht anders, sagen die Verkehrsplaner. Die Einrichtung der Maßnahme A ab dem Kreuz Buchholz, die per Hand erfolgen muss, würde zu viel Zeit und viele Helfer in Anspruch nehmen, dadurch weitaus längere Staus und deutlich höhere Kosten produzieren als die derzeitige Lösung.

Die Agritechnica, die alle zwei Jahre stattfindet, erfahre einen enormen Zuspruch seitens des Publikums. Im Schnitt fahren täglich allein 500 Busse das Messegelände an.  

Anzeige
Über 2900 Aussteller aus 52 Ländern präsentieren bei der weltweit größten Landtechnik-Messe Agritechnica ihre Traktoren und Landmaschinen. 

Folgende Verkehrsregelungen gelten

Maßnahme A:   Morgens zwischen etwa 7.15 und 11 Uhr wird der Messeschnellweg aus Richtung Norden (A 7) und Westen (A 2) ab der Anschlussstelle Weidetor zur vier- bis sechsspurigen Nutzung freigegeben. Anreisende Autos und Busse können dann bis zum Messegelände auch die Gegenfahrbahnen nutzen. 

Maßnahme R:  Abends, zwischen etwa 17.15 Und 20 Uhr, greift auf der Strecke das Konzept der Maßnahme R. Anders als in den Jahren zuvor, gilt die Einbahnstraßenregelung aber nicht von der Messeabfahrt Nord bis zum Weidetorkreisel, sondern bis zum Autobahndreieck Hannover-Buchholz. Am letzten Tag der Agritechnica, am Sonnabend, wollen die Verkehrslenker vollkommen auf die Maßnahme R verzichten.

tm  

Mehr zum Thema
Aus der Stadt Messeschnellweg wird Einbahnstraße - Lange Staus wegen Agritechnica

Wegen des Anreiseverkehrs zur Landmaschinenmesse Agritechnica ist der Messeschnellweg am Dienstag wieder zur Einbahnstraße geworden. Am Vormittag galt die sogenannte Maßnahmen A (Anreise), am Abend wird die Maßnahme R (Rückreise) eingerichtet. Am Morgen kam es rund um Hannover zu längeren Staus

10.11.2015

Schon jetzt zählt die Agritechnica über 200.000 Besucher. Die Aussteller auf der Landtechnikmesse sind positiv überrascht von der guten Stimmung auf dem Gelände.

Carola Böse-Fischer 11.11.2015

Über 2900 Aussteller aus 52 Ländern präsentieren bei der weltweit größten Landtechnik-Messe Agritechnica ihre Traktoren und Landmaschinen. Auch als Laie kommt man da ins Staunen – nicht nur über saurierartige Monstermaschinen. Ein Messerundgang.

Uwe Janssen 13.11.2015
12.11.2015
Mathias Klein 12.11.2015
Aus der Stadt Gundlach-Party im Pavillon - Jahrestag an der Bratwurstbude
Conrad von Meding 12.11.2015